Wagener, Narbenherz

Wagener, Narbenherz
Wie ich auszog, die Welt zu sehen und den Krebs zu vergessen
 Taschenbuch/Paperback
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesenes vollständiges Exemplar in sehr gutem Zustand mit leichten Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet Besorgungsartikel mit längerer Auslieferungszeit

4,99 €* Taschenbuch/Paperback

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel-Nr:
9783499628962
Veröffentl:
2014
Einband:
Taschenbuch/Paperback
Seiten:
256
Autor:
Wagener
Gewicht:
226 g
SKU:
INF1100576743
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Wagener, JessicaJessica B. Wagener, geboren 1977 in Hamburg, ist Redakteurin und Autorin und arbeitet derzeit von Glasgow aus als freie Journalistin, unter anderem für BILD am SONNTAG und ze.tt. 2014 erschien ihr erstes Buch «Narbenherz», 2016 folgte «Wir geben Opa nicht ins Heim!». Anschließend hat sie zwei Podcasts produziert ("Oma erzählt vom Krieg" und "Omi erzählt von der Liebe"). Sie bloggt auf jessyfromtheblog.de, twittert als @pseudonymphe und instagramt als @scarleg_ohara.
Reisen. Heilen. Leben.
Jessica ist Mitte dreißig, als der Krebs ihr Leben und Teile ihres Körpers zerstört. Noch während der Chemo beschließt sie: Wenn ich das überstehe, vergeude ich keine kostbare Zeit mehr. Und so begibt sie sich auf die Reise ihres Lebens: Sie erlebt New York ohne Strom, lässt sich in New Orleans die Zukunft vorhersagen, feiert Karneval in Rio, tanzt Tango in Buenos Aires und lernt Surfen in Südafrika. Doch nicht nur die Angst vor der Krankheit reist mit, auch ihr gebrochenes Herz heilt unterwegs nicht so leicht wie gedacht.
Eine Ermutigung, niemals aufzugeben, sondern sich seine Träume zu erfüllen - anrührend und lebensfroh.
Jessica ist 34, als der Krebs ihr Leben und Teile ihres Körpers zerstört. Noch während der Chemo beschließt sie: Wenn ich das überstehe, vergeude ich keine kostbare Zeit mehr. Und so begibt sich Jessica auf die Reise ihres Lebens. Sie erlebt New York ohne Strom, lässt sich in New Orleans die Zukunft vorhersagen, feiert Karneval in Rio, tanzt Tango in Buenos Aires und lernt Surfen in Südafrika. Am Ende ihrer Reise hat sie nicht nur die Angst besiegt, sondern auch zu sich selbst gefunden, und einen Rucksack voller Erinnerungen, die ihr kein Krebs mehr nehmen kann.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.