In gewissen Kreisen: Roman
- 87 %

In gewissen Kreisen: Roman

Roman - Übersetzt von Alissa Walser
 Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesen vollständig sehr guter Zustand leichte Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 22,95 €

Jetzt 2,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783351036331
Einband:
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum:
01.01.1970
Seiten:
279
Autor:
Elizabeth Harrower
Gewicht:
426 g
SKU:
INF1100421592
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Harrower, ElizabethElizabeth Harrower, geboren 1928 in Sydney, veröffentlichte in den fünfziger und sechziger Jahren vier Romane, für die sie viel Anerkennung erhielt. Als ihre Mutter starb, der sie sehr nahestand, beendete sie abrupt ihre Schriftstellerkarriere. Seit einigen Jahren wird ihr Werk in immer mehr Ländern als literarische Wiederentdeckung gefeiert. Auf Deutsch liegt bislang nur ihr erst 2014 aufgefundener letzter Roman »In gewissen Kreisen« vor.

Walser, Alissa
Alissa Walser, geboren in Friedrichshafen, schreibt und übersetzt in Frankfurt/Main. Zuletzt erschienen ihr Roman "Am Anfang war die Nacht Musik" (2010), die Erzählung "Immer ich" (2011) und "Von den Tieren im Notieren" (2015). Sie übertrug Autorinnen wie Paula Fox und Sylvia Plath ins Deutsche.
"Ich kann diese brillante, gradlinige Schriftstellerin nicht nachdrücklich genug empfehlen." James Wood, The New Yorker
1971 geschrieben, 2014 erstmals veröffentlicht - der letzte Roman der großen australischen Schriftstellerin Elizabeth Harrower, die damit neu zu entdecken ist.
Sydney, in den 60er Jahren. Zoes Bruder Russell bringt eine Zufallsbekanntschaft mit in ihr Elternhaus: den geheimnisvollen Stephen Quayle und seine Schwester Anna. So unterschiedlich die Kreise auch sein mögen, aus denen die Geschwisterpaare kommen, von nun an sind die Lebenswege der vier unausweichlich miteinander verbunden. Ein großer Roman von präziser, bildstarker Sprache und psychologischer Genauigkeit, der uns neu über Familie und Liebe, Tyrannei und Freiheit nachdenken lässt.
Übersetzt und mit einem Nachwort von Alissa Walser
"Harrower trifft mitten ins Herz." Washington Post
"Ich kann diese brillante, gradlinige Schriftstellerin nicht nachdrücklich genug empfehlen." James Wood, The New Yorker
1971 geschrieben, 2014 erstmals veröffentlicht - der letzte Roman der großen australischen Schriftstellerin Elizabeth Harrower, die damit neu zu entdecken ist.
Sydney, in den 60er Jahren. Zoes Bruder Russell bringt eine Zufallsbekanntschaft mit in ihr Elternhaus: den geheimnisvollen Stephen Quayle und seine Schwester Anna. So unterschiedlich die Kreise auch sein mögen, aus denen die Geschwisterpaare kommen, von nun an sind die Lebenswege der vier unausweichlich miteinander verbunden. Ein großer Roman von präziser, bildstarker Sprache und psychologischer Genauigkeit, der uns neu über Familie und Liebe, Tyrannei und Freiheit nachdenken lässt.
"Harrower trifft mitten ins Herz." Washington Post

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Original verpackt
Sofort lieferbar
22,95 €*
.