Die Maus im Porzellanladen (Aufbau Bilderbücher)
- 67 %

Die Maus im Porzellanladen (Aufbau Bilderbücher)

 Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesen vollständig sehr guter Zustand leichte Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 15,00 €

Jetzt 4,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783351040451
Einband:
Gebundene Ausgabe
Seiten:
28
Autor:
Wolfdietrich Schnurre
Gewicht:
240 g
SKU:
INF1100472603
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Wolfdietrich Schnurre, geb. 1920 in Frankfurt am Main, übersiedelte 1928 nach Berlin. Nach dem Krieg (er war sechseinhalb Jahre unfreiwillig Soldat) kehrte er nach Berlin zurück und begann zu schreiben. Schnurre war zusammen mit Alfred Andersch und Hans Werner Richter Mitbegründer der Gruppe 47 und zählte zu den bedeutendsten Schriftstellern der Nachkriegsgeneration. Er wurde u.a. mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. Wolfdietrich Schnurre starb 1989 in Kiel, am 22. August 2010 wäre sein 90. Geburtstag gewesen.
Aljoscha Blau, geboren 1972 in St. Petersburg, besuchte eine Kinderkunstschule. Kam 1990 nach Deutschland, Studium an der Hamburger Fachhochschule für Grafik. Veröffentlichung mehrerer Kinderbuch-Illustrationen. Auszeichnung mit internationalen Preisen; Ausstellungen in Paris, New York, Hamburg und Bologna. Der Autor lebt mit seiner Familie in Berlin.
Schnurres Parabel von der randalierenden Maus im Porzellanladen des Elefanten zeigt, dass Großmut die Tugend der Starken ist. Und Güte klüger als Rachsucht.
Dreist, klein, unverschämt - so steht die Rockermaus im Porzellanladen des gutmütigen Elefanten und fängt an zu randalieren. Als der schockierte Elefant vor den Scherben seines kostbaren Porzellans steht, fällt er in Ohnmacht. Schnurre verkehrt auf listige Weise ein altbekanntes Sprichwort, stellt damit tradierte Auffassungen von Bestrafung und Recht
auf den Kopf und plädiert für Milde statt Revanche, für Verstehen statt Vergeltung. Der Meister der kleinen Form erzählt humorvoll von einem großherzigen Alten, dessen Güte und der schwierigen Kunst des Verzeihens. Aljoscha Blau, ein junger russischer Künstler, hat für diese Parabel in raffiniert schönen Zeichnungen eine kongeniale Bildsprache gefunden. Das Groteske dieser Episoden fängt er in comicartigen Sequenzen ein, schildert detailgenau und anrührend die Protagonisten dieser Story, die vom kleinen Maulhelden und einem Typ mit großem weiten Herzen erzählt.