Modern Life: Edward Hopper und seine Zeit. Katalog zur Ausstellung in Hamburg, 9.5.2009-16.8.2009, Bucerius Kunst Forum
- 30 %

Modern Life: Edward Hopper und seine Zeit. Katalog zur Ausstellung in Hamburg, 9.5.2009-16.8.2009, Bucerius Kunst Forum

Eine Ausstellung des Whitney Museum of American Art, New York. Katalogbuch zur Ausstellung im Bucerius Kunst Forum, Hamburg, 2009 und in der Kunsthal Rotterdam, 2009/10
 Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

sehr gut erhalten Rechnung mit MwSt

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 39,90 €

Jetzt 28,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783777490755
Einband:
Gebundene Ausgabe
Seiten:
240
Autor:
Barbara Haskell
Gewicht:
1382 g
SKU:
INF1100472371
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die Malerei Edward Hoppers (1882 1967) zieht auf der ganzen Welt Menschen in ihren Bann. Sie hat emblematischen Charakter und steht signalhaft für die amerikanische Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ihren künstlerischen Kontext außerhalb Amerikas kaum bekannt stellt das Katalogbuch jetzt einem europäischen Publikum vor.Die Ausstellung, in deren Zentrum die Gemälde Edward Hoppers stehen, zeigt Werke der Ashcan School um Hoppers Lehrer Robert Henri und beleuchtet mit Bildern der sogenannten Regionalisten, der Mo dernisten und der Maler des Machine Age das Umfeld Hoppers. Sie thematisiert die kontroversen Diskussionen über die Kunst in seiner Zeit wie den Konflikt zwischen urbanem Modernismus und ländlicher American Scene.
Gertrude Vanderbilt Whitney war die wichtigste Förderin der modernen realistischen Kunst in den Vereinigten Staaten. Sie lud Edward Hopper 1920 zu seiner ersten Einzelausstellung in den Whitney Studio Club ein. 1931 gründete sie das Whitney Museum of American Art, heute eines der bedeutendsten Museen in Amerika. Aus dessen Sammlung wählte Barbara Haskell, Kuratorin am Whitney Museum, 85 Werke für die Hamburger Ausstellung aus. Darunter befinden sich Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen und Photographien von Edward Hopper, Thomas Hart Benton, Georgia O Keeffe, Man Ray, Charles Sheeler und Alfred Stieglitz.
Das Buch erscheint als letzter Band einer Trilogie zur amerikanischen Kunst zwischen 1800 und 1950. Auf Landschaft und Porträt folgt ein dritter thematischer Schwerpunkt: Szenen des modernen Lebens, wie sie die amerikanische Kunst des frühen 20. Jahrhunderts auszeichneten. Ihre Spannweite reicht von den Ford-Werken zum Vergnügungspark, vom Hotelzimmer zu den Fassaden der Großstadt, von den Menschentrauben im Kinofoyer zu einsamen Bahnübergängen und Hinterhöfen.