Utopien für Realisten: Die Zeit ist reif für die 15-Stunden-Woche, offene Grenzen und das bedingungslose Grundeinkommen
- 50 %

Utopien für Realisten: Die Zeit ist reif für die 15-Stunden-Woche, offene Grenzen und das bedingungslose Grundeinkommen

Die Zeit ist reif für die 15-Stunden-Woche, offene Grenzen und das bedingungslose Grundeinkommen
 Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesen vollständig sehr guter Zustand leichte Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 18,00 €

Jetzt 8,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783498006822
Einband:
Gebundene Ausgabe
Seiten:
304
Autor:
Rutger Bregman
Gewicht:
430 g
SKU:
INF1100434111
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Bregman, Rutger
Rutger Bregman, geboren 1988 in den Niederlanden, ist Historiker und Journalist und einer der prominentesten jungen Denker Europas. Bregman wurde bereits zweimal für den renommierten European Press Prize nominiert. Er schreibt für die «Washington Post» und die «BBC» sowie für niederländische Medien.
Was sind heute die großen Ideen? Historischer Fortschritt basierte fast immer auf utopischen Ideen: Noch vor 100 Jahren hätte niemand für möglich gehalten, dass die Sklaverei abgeschafft oder die Demokratie wirklich existieren würde.
Doch wie begegnen wir den Herausforderungen der modernen Arbeitswelt, des Familienlebens, des gesamten globalen Gefüges?
Der niederländische Vordenker Rutger Bregman sagt: "Das wahre Problem unserer Zeit ist nicht, dass es uns nicht gut ginge oder dass es uns in Zukunft schlechter gehen könnte. Das wahre Problem ist, dass wir uns nichts Besseres vorstellen können."
Wir müssen es wagen, das Unmögliche zu denken, denn nur so finden wir Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Bregman macht deutlich, warum das bedingungslose Grundeinkommen eine echte Option ist und inwiefern die 15-Stunden-Woche eine Antwort auf die Digitalisierung der Arbeit sein kann. "Alternativlos" ist für Bregman keine Option, sogar die Armut kann abgeschafft werden, wie er am Beispiel einer kanadischen Stadt zeigt. Bregmans Visionen sind inspirierend, seine Energie ist mitreißend; er zeigt: Utopien können schneller Realität werden, als wir denken.

"Rutger Bregman rüttelt uns wach." The Times
Unsere liberale Grundordnung wird derzeit auf eine harte Probe gestellt. Verfechter der freien Welt warnen vor rechten Populisten, doch es gilt nicht nur die Demokratie zu verteidigen, es gilt auch neue Konzepte zu entwickeln. Mit mutigen und frischen Ideen gelingt es durchaus, viele Menschen für Politik zu begeistern. So zum Beispiel Bernie Sanders in den USA, Emmanuel Macron in Frankreich, Podemos in Spanien. Rutger Bregman, Journalist und Historiker, diskutiert in seinem Buch die interessantesten Ansätze, unser demokratisches System weiterzuentwickeln: die Einführung einer 15-Stunden-Woche, das bedingungslose Grundeinkommen (ursprünglich Richard Nixons Idee), den sinnvollen Einsatz von Computern und Maschinen, die Abschaffung der Armut. Bregman analysiert scharfsinnig und fundiert das Potenzial dieser Ideen und überzeugt den Leser, warum sich politisches Engagement auch heute noch lohnt. Dass in Finnland das bedingungslose Grundeinkommen gerade eine Testphase durchläuft, zeigt: Realistische Utopien haben das Zeug, Wirklichkeit zu werden. Bregmans Buch ist ein inspirierendes Plädoyer für große, aber machbare Veränderungen der Gesellschaft; für mutige Ideen, die gleichwohl realistisch bleiben. Ein internationaler Bestseller, der für Furore sorgt.