Die große Illusion
- 56 %

Die große Illusion

Versailles 1919 und die Neuordnung der Welt
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesenes vollständiges Exemplar in sehr gutem Zustand als Mängelexemplar gekennzeichnet - Besorgungsartikel mit längerer Auslieferungszeit - 560 S Softcover 13 5 x 21 6 cm

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 16,00 €

Jetzt 6,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783570554234
Seiten:
560
Autor:
Eckart Conze
Gewicht:
578 g
SKU:
INF1100424251
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Conze, Eckart
Eckart Conze, geboren 1963, ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Marburg. Von ihm erschienen u. a.: »Die Suche nach Sicherheit. Eine Geschichte der Bundesrepublik von 1949 bis in die Gegenwart« (2009) und »Das Amt und die Vergangenheit. Deutsche Diplomaten im Dritten Reich und in der Bundesrepublik« mit N. Frei, P. Hayes und M. Zimmermann, 2010.
Der Frieden, den keiner wollte: der Versailler Vertrag und seine Folgen

Der Versailler Vertrag und die Pariser Friedenskonferenz 1919 haben die Welt geprägt. Die Hoffnungen der ganzen Welt waren darauf gerichtet, dass nach dem Ersten Weltkrieg eine stabile Ordnung geschaffen und dauerhafter Friede herrschen würde. Doch der renommierte Historiker Eckart Conze zeigt, dass sich alle Hoffnungen als gewaltige Illusion erwiesen. Denn weder die alliierten Sieger noch das geschlagene Deutschland und die anderen Verlierer waren bereit, wirklich Frieden zu schließen. Auf allen Seiten ging auch nach dem Waffenstillstand der Krieg in den Köpfen weiter, mit verheerenden Folgen - bis heute.

• Der Frieden, den keiner wollte: der Versailler Vertrag und seine Folgen• Glänzend geschrieben und präzise recherchiert: Eckart Conze ist einer der renommiertesten Historiker Deutschlands• »Eine beachtliche Leistung.« SWR 2 Lesenswert• Im hochwertigen Großformat

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Original verpackt
Sofort lieferbar
16,00 €*