Die Worte in der Malerei: Essay

Essay
 Gebundene Ausgabe
Nicht lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Gebraucht

ehemaliges Archivexemplar Stempel am Fuß- oder Kopfschnitt sehr guter Zustand

10,80 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Gebraucht - Sehr gut
ISBN-13:
9783518220931
Einband:
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum:
01.01.1970
Seiten:
141
Autor:
Michel Butor
Gewicht:
197 g
SKU:
INF1100395275
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Michel Butor, geboren 1926, gilt neben Alain Robbe-Grillet und Nathalie Sarraute als der bedeutendste Repräsentant des nouveau roman. Er lebte mehrere Jahre in Ägypten, Griechenland und England, war Gastprofessor in den USA, Kanada, Japan und Deutschland; ab 1970 unterrichtete er französische Literatur an der Universität in Nizza, seit 1975 lehrt Butor in Genf (emeritiert 1991). Er lebt in Lucinges (Frankreich).
Veröffentlichungen: Paris - Passage de Milan (1954), Der Zeitplan (1956), Paris-Rom oder Die Modifikation (1957), Genius loci (bisher 4 Bände, 1958-92), Stufen (1960), Repertoire (Essays, mittlerweile 5 Bände, zwischen 1960 und 1982), Euer Faust. Oper (1962), Illustrationen. Texte zu Bildern (bis jetzt 4 Bände, 1964-76), Bildnis des Künstlers als junger Affe (1967), Mati re de r ves (bis jetzt 5 Bände, 1975-85), Improvisations sur Flaubert (1984), Improvisations sur Henri Michaux (1985), Improvisations sur Rimbaud (1989).
Michel Butor schreibt über die Rolle, die Wörter in Bildern, Bildunterschriften und Bildlegenden in der europäischen Malerei seit dem Ende des Mittelalters spielen: wie sie die Betrachtung bzw. die Bedeutung des Bildes beeinflussen, bestimmen, verändern. Seine Untersuchung ist mit vielen Bildbeispielen versehen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.