Der Verrat der Intellektuellen. Essay
- 50 %

Der Verrat der Intellektuellen. Essay

Essay
 Gebundene Ausgabe
| Lieferzeit:3-5 Tage I

Besorgungsartikel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen Neuware Rechnung mit MwSt new item

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 19,90 €

Jetzt 9,99 €*

ISBN-13:
9783940884718
Einband:
Gebundene Ausgabe
Seiten:
312
Autor:
Julien Benda
Gewicht:
399 g
SKU:
INF1100157176
Sprache:
Deutsch,Französisch
Beschreibung:

Den einen galt er als Ultrakonservativer, den anderen als Stalinist: Es gab keine Seite, mit der es sich der Realist Julien Benda (1867-1956) nicht gründlich verscherzt hätte. Den irrationalen Wohlfühlphilosophien der Rechten begegnete er ebenso mit Hohn und Spott wie den hegelianischen Denkvolten der Linken. Er verteidigte eine europäische Denktradition, die zu seiner Zeit vorsätzlich aufgegeben wurde und die heute beinahe vollständig verloren scheint.
"Der Verrat der Intellektuellen" - dieser Titel ist zum geflügelten Wort geworden. Die denkenden Schichten haben, so Bendas Diagnose, willentlich aufgehört, zwischen rationalem Argument und sentimentalem Betroffensein zu unterscheiden. Sie haben sich damit von ihrer genuinen Aufgabe, der unbeteiligten, unvoreingenommenen und an den Idealen der Klassik orientierten Entwicklung und Prüfung von Positionen und Theorien verabschiedet und sind zu einer zwar politisch aktiven, zugleich aber geistig irrelevanten Gruppe abgestiegen.
1927 geschrieben und 1948 umfassend ergänzt, ist Bendas Diagnose heute so aktuell wie nie. Was damals nur zu ahnen war, zeigt sich heute in voller Blüte: Intellektuelle sind in ihrem Bestreben, mitzumachen und politisch "aktiv" zu sein, zu den Hauptpropagandisten von Militarismus, Nationalismus, Klassenhass, Rassismus und Irrationalismus geworden.
Bendas Essay ist ein mitreißendes Plädoyer für eine Rückbesinnung der Denkelite auf ihre eigentlichen Aufgaben und zugleich ein Appell an das lesende Publikum, sich mit dieser Entwicklung nicht abzufinden.