Landschaftsökologie

Landschaftsökologie
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

verlagsfrische Restauflage - Besorgungsartikel mit längerer Auslieferungszeit - 414 S mit farb Abb Softcover 17 x 24 cm

14,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel-Nr:
9783825287184
Veröffentl:
2017
Seiten:
414
Autor:
Hartmut Leser / Jörg Löffler
Gewicht:
1006 g
SKU:
INF1100506488
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Leser, HartmutProfessor em. Dr. rer.nat. Dr. rer.nat. h.c. Hartmut Leser, geboren 1939 (Naumburg/Saale). Studium: Stuttgart und Bonn (Geographie, Geologie, Zoologie, Bodenkunde). 1965 Promotion Dr. rer.nat. (Bonn). 1969 Habilitation Geographie (Tübingen). 1969 Dozent, dann Professor TU Hannover. Ab 1973 Ordinarius für Physiogeographie und Landschaftsökologie und Direktor Geographisches Institut der Universität Basel. Seit 1979 Mitglied der Deutschen Akademie für Landeskunde. 2005 emeritiert. SS 2007 Lehrstuhlvertretung des Amtsnachfolgers Prof. Dr. N. J. Kuhn.
Löffler, JörgProf. Dr. Jörg Löffler lehrt am Department of Geography an der Universität Bonn und ist Professor für Klimatologie und Landschaftsökologie.
Umweltprobleme nehmen kontinuierlich zu und werden komplexer! Die Landschaftsökologie beleuchtet die vielschichtige Problematik und zeigt Lösungen auf.Der integrative Ansatz in der Landschaftsökologie gewinnt vor dem Hintergrund zahlreicher und komplexer Umweltprobleme immer mehr an Bedeutung. Dieses Lehrbuch liefert einen umfassenden Überblick über die Entwicklung der landschaftsökologischen Ansätze und Methoden. Die Landschaftsökologie als interdisziplinäres Forschungsfeld ist vielschichtig und nach vielen Seiten offen. Die 5. Auflage des Lehrbuchklassikers wurde komplett neu bearbeitet und orientiert sich am state of the art.Es gibt sowohl eine europäische und nordamerikanische Landschaftsökologie als auch eine eher geographisch-raumforscherisch und eine biogeographisch-biologisch ausgerichtete Landschaftsökologie. Dieser konzeptionellen Vielfalt entspricht die Zentrierung auf die Begriffe Ökologie und Ökosystem, die im Mittelpunkt aller Kapitel stehen. Forschungsbeispiele aus verschiedenen Bereichen spannen den Bogen zur Praxis. Die Landschaftsökologie ist ein gleichermaßen hochaktuelles wie spannendes Thema, das für Studierende vieler Fachrichtungen das Bewusstsein für den nachhaltigen und bewussten Umgang mit der Landschaft schärft und den Blick über den Tellerrand öffnet.
Vorwort81 Landschaftsökologie: Ökosystemforschung in einem multidimensionalen geographischen Gefüge112 Axiomatische Grundsätze und Definitionen162.1 "Landschaft" und Landschaftsökologie162.2 Ansatz der vorliegenden "Landschaftsökologie"182.3 Zusammenfassung: Grundsätze der Landschaftsökologie303 Disziplingeschichte im Kontext des Paradigmenwandels323.1 Die Begründung der Landschaftsökologie343.2 Entwicklungen - Konvergenzen und Divergenzen413.3 Wo steht das Landschaftsökosystem? Ein kritischer Rückblick513.4 Die Entwicklung der landschaftsökologischen Ansätze623.5 Zusammenfassung: Disziplingeschichte und Paradigmenwandel924 Ökosystemhierarchien964.1 Systemanalyse und Systemhierarchien allgemein1014.2 Abgrenzungen von Systemen1054.3 Homogenität und Heterogenität1114.4 Homogenität und Heterogenität: Bezug zu den Ökosystemhierarchien1154.5 Zusammenfassung: Die Systemhierarchie im Landschaftskomplex1215 Komplexitäts-, Zeit- und Raumskalen1255.1 Ansätze und Maßstabsprobleme1285.1.1 Induktive kleinräumige, also großmaßstäbige Ansätze1295.1.2 Deduktive kleinmaßstäbige, also großskalige Ansätze1345.2 Die traditionellen geographischen Dimensionen1445.3 Ökosysteme "am Punkt" (Ökon-Konzept und Standortregelkreis)1535.4 Ökosysteme in topischer Dimension (Ökotope)1715.4.1 Die topische Dimension in der Landschaftsökologie1745.4.2 Subsystemaspekte und die topische Dimension des Ökosystems1775.5 Ökosysteme in chorischer Dimension (Ökochoren)1835.6 Ökosysteme in regionischer Dimension (Ökoregionen)1935.7 Systeme in zonischer Dimension (Ökozonen)2025.8 Das planetarische Ökosystem Gesamterde (Ökos)2085.9 Zusammenfassung: Die Skalenproblematik in der Landschaftsökologie2236 Ökosystemare Funktionen: Biogeochemische Kreisläufe und organismische Wirkungsweisen2296.1 Eine planetarische Perspektive2316.2 Eine zonische Perspektive2416.3 Keine regionische Perspektive!2556.4 Chorische Perspektive - bislang nur Ansätze!2566.5 Die traditionelle topische Perspektive2596.6 Vielfältige subtopische Perspektiven2626.7 Zusammenfassung: Perspektiven einer geographischen Ökosystemforschung2667 Beispiele aus der landschaftsökologischen Forschung2707.1 "Funktionieren" baumartenreiche Waldökosysteme anders?Produktivität und Stoffabbau in mitteleuropäischen Laubwäldern mit unterschiedlichem Anteil der Rotbuche (Fagus sylvatica)2727.2 Wasser- und Nährstoffbilanz tropischer Agroökosysteme für eine nachhaltige Landnutzung2807.3 Analyse von Landschaftsfunktionen und normative Szenarienentwicklung zur Bewertung der Multifunktionalität von Agrarlandschaften2957.4 Projekt Kausalanalyse der Kolmationsproblematik in Salmonidenlaichgewässern3037.5 Differenzierte Betrachtung innerurbanen Grüns3117.6 Ökologische Standort-Beurteilung einer sanierten Zechenbrache im Ruhrgebiet und ihre potenzielle Eignung als Biomasseplantage3197.7 Schutz und Entwicklung von FFH-Lebensraumtypen auf der DBU-Naturerbefläche "Prora" (Rügen)3287.8 Stoffhaushalt im Ammersee und in seinem Einzugsgebiet im Spiegel von Landnutzungsänderungen3397.9 Entwicklung einer Methodenkombination zur flächenhaften Bestimmung der Nettoprimärproduktion von Rentierweide-Gebieten (NPP-Ren)3478 Skalenübergreifende geographische Ökosystemforschung - eine Synthese356Literaturverzeichnis377Verzeichnis der Autorinnen und Autoren403Quellennachweis405Sachverzeichnis407

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.