Ein Krokodil für Zagreb: Roman
- 62 %

Ein Krokodil für Zagreb: Roman

 Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesen vollständig sehr guter Zustand leichte Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 19,90 €

Jetzt 7,50 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783960540335
Einband:
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum:
01.01.1970
Seiten:
224
Autor:
Marina Achenbach
Gewicht:
374 g
SKU:
INF1100398899
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Marina Achenbach, geboren 1939 in Zagreb, ist in der DDR aufgewachsen. Sie hat Slawistik in München, Tübingen und Moskau studiert und als Übersetzerin für Russisch und Serbokroatisch sowie für den polnisch-deutschen Kulturaustausch gearbeitet. Für den WDR hat sie Dokumentarfilme gedreht und 1990 in Berlin die Wochenzeitung »Der Freitag« mitbegründet und sie mit ihren Reportagen geprägt. Marina Achenbach lebt in Berlin. Buchveröffentlichungen: »Auf dem Weg nach Sarajevo« (Berlin, Elefanten Press, 1994), »Echoraum: Umbrüche 1989-2000« (Berlin, Edition Der Freitag, 2009); »Fasia. Geliebte Rebellin« (Oberhausen, Asso Verlag, 2004).
In leuchtenden, konzentrierten Szenen blättert sich ein Jahrhundertleben auf: Das Mädchen Seka aus Sarajevo reitet mit dem Vater in bosnische Bergdörfer. In den 1930er Jahren trifft sie als junge Journalistin in Zagreb auf den deutschen Emigranten, einen Mann vom Theater mit einem Krokodil. Ado ist der jüngste Sohn einer adligen, kaisertreuen Landratsfamilie, aber ein Rebell und Kommunist. Sie verlieben sich, zwei Kinder werden geboren. Als deutsche Truppen in Zagreb einziehen, verschlägt es sie ins Kriegsberlin und weiter in den Norden an die kühle Ostsee. Seka und Ado verlieren einander, sie findet ihn im KZ-Außenlager Leuna wieder und schleust ihn unerschrocken gegen eine Packung Zigaretten für eine Nacht nach draußen. Nach Kriegsende richten sie ihre Hoffnungen auf die DDR. Sie gehen nach Weimar, um eine freie, moderne Theaterschule aufzubauen. Doch die Familie wird erschüttert. Eine Rückkehr nach Zagreb scheitert, Seka findet sich im Westen wieder.
Im belagerten Sarajevo der 1990er sehen Tochter und Sohn Jugoslawien blutig zerfallen. In Deutschland wird Seka noch lange leben und immer wieder jene finden, die wie sie die Verhältnisse ändern wollen.

Sie ist die Mutter der Autorin, die mit dem wundersamen Erzählstrom der Eltern aufwuchs und die hier ein farbenprächtiges Mosaik des Lebens auslegt, ein poetisches Tableau, mit dem Grundton des Staunens.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Besorgungsartikel mit längerer Auslie...
Sofort lieferbar
19,90 €*
Original verpackt
Sofort lieferbar
19,90 €*
.