Der Igel und der Fuchs: Essay über Tolstojs Geschichtsverständnis (Bibliothek Suhrkamp)
- 43 %

Der Igel und der Fuchs: Essay über Tolstojs Geschichtsverständnis (Bibliothek Suhrkamp)

Essay über Tolstojs Geschichtsverständnis
 Gebundene Ausgabe
Nicht lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Gebraucht

ehemaliges Archivexemplar Stempel am Fuß- oder Kopfschnitt sehr guter Zustand

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 14,00 €

Jetzt 7,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Gebraucht - Sehr gut
ISBN-13:
9783518224427
Einband:
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum:
01.01.1970
Seiten:
104
Autor:
Isaiah Berlin
Gewicht:
173 g
SKU:
INF1100395666
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Isaiah Berlin, geboren 1909 in Riga, war von 1957 bis 1967 Professor für Sozialphilosophie und Politische Theorie in Oxford, von 1974 bis 1978 Präsident der Britischen Akademie der Wissenschaften. Er starb 1997.
"Der Fuchs weiß viele Dinge, aber der Igel weiß ein großes Ding." Dieses Versfragment des griechischen Dichters Archilochos beschreibt die zentrale These von Isaiah Berlins (1909-1997) meisterhaftem Essay über Tolstoj, in dem er eine fundamentale Unterscheidung trifft - zwischen Leuten (Füchsen), die sich von einer unendlichen Vielfalt von Dingen angezogen fühlen, und solchen (Igeln), die alles auf ein einziges, umfassendes System beziehen.Tolstoj sehnte sich nach einer einheitlichen Sicht der Dinge, aber seine Wahrnehmung von Menschen, Sachen und historischen Augenblicken war so genau, daß er nicht anders konnte, als zu schreiben, wie er sah, fühlte und verstand. Er war von Natur ein Fuchs, der ein Igel sein wollte.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Neuware
Neu
Original verpackt
Sofort lieferbar
14,00 €*
.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.