Luckau: Von der Hauptstadt der Niederlausitz zur Gartenstadt de Moderne

Von der Hauptstadt der Niederlausitz zur Gartenstadt de Moderne
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Hausartikel

Besorgungsartikel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen Neuware new item

26,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Neu
ISBN-13:
9783954102242
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
12.12.2018
Seiten:
350
Autor:
Helga Tucek
Gewicht:
1574 g
SKU:
INF1100364285
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Helga Tucek, geboren 1951, ist Dipl.-Museologin (FH) und Dipl.- Historikerin. Sie war von 1973 bis 2016 Leiterin des Niederlausitz-Museums in Luckau und ist Redakteurin des Luckauer Heimatkalenders. Thomas Mietk, B.A., Leiter des Kreisarchivs Dahme-Spreewald in Luckau.
Die Geschichte Luckaus reicht weit zurück. In dem vor- und frühgeschichtlich besiedelten Gebiet, seit etwa 600 das Kernland der Lusizi, bildeten eine dörfliche Siedlung und eine Burg mit Kaufmannssiedlung Ausgangspunkte für die im 13. Jahrhundert planmäßig angelegte Stadt. 1276 erstmals als "Lukkowe " urkundlich erwähnt, galt Luckau seit 1492 als eine "Hauptstadt" der Niederlausitz. In der Blütezeit gehörten zum Stadtbesitz 18 Dörfer, Dorfanteile und Waldungen mit einer Fläche von 15.000 Hektar.Bis 1635 böhmisch, danach sächsisch, wurde Luckau wie die gesamte Niederlausitz nach dem Wiener Kongress 1815 preußisch und der Provinz Brandenburg angeschlossen. Bis 1993 war hier der Verwaltungssitz des Kreises Luckau. Das unverwechselbare Stadtbild Luckaus, in dem sich Zeugnisse vergangener Jahrhunderte erhalten haben, erlebte nach der Wiedervereinigung mit der Restaurierung der Altstadt eine neue Blüte.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Neuware
Neu
Original verpackt
Sofort lieferbar
26,00 €*
.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.