Keine Opposition. Nirgends?. Linke in Deutschland nach dem Sturz des Realsozialismus
- 55 %

Keine Opposition. Nirgends?. Linke in Deutschland nach dem Sturz des Realsozialismus

Linke in Deutschland nach dem Sturz des Realsozialismus
 Broschiert
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Gebraucht

sehr gut erhalten Rechnung mit MwSt

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 9,90 €

Jetzt 4,50 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Gebraucht - Sehr gut
ISBN-13:
9783861530275
Einband:
Broschiert
Erscheinungsdatum:
01.01.1970
Seiten:
0
Autor:
Thomas Klein
Gewicht:
248 g
SKU:
INF1100357371
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Thomas Klein, Jg. 1948; Facharbeiter für Elektromechanik; Studium der Mathematik in Berlin; 1973-79 wiss. Oberassistent am Zentralinstitut für Wirtschaftswissenschaften der Akademie der Wissenschaften der DDR; 1976 Promotion; 1979/80 politische Haftstrafe wegen 'ungesetzlicher Verbindungsaufnahme' in den Westen; Verbot wissenschaftlicher Arbeit und Publikationsverbot bis 1989; 1981-90 Preisbearbeiter im VEB Möbelkombinat Berlin; 1990 Abgeordneter der Volkskammer der DDR für die Vereinigte Linke und bis Dezember 1989 auch im 11. Deutschen Bundestag; 1991/92 Mitarbeitertätigkeit im Deutschen Bundestag, seit 1996 wiss. Mitarbeiter am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Stalinismus und zur Opposition in der DDR.Carsten Wiegrefe ist Erwachsenenbildner und IT-Trainer. Seine Schwerpunkte liegen auf der Webseitenerstellung und auf Content- und Lernmanagementsystemen. Moodle setzt er in der Train-The-Trainer-Weiterbildung sowie in der schulinternen Lehrerfortbildung ein.
Ein Jahr nach Anschluß der DDR an die Bundesrepublik scheint die Opposition in Deutschland noch immer heil- und ratlos zerstritten. Was ist Opposition im vereinten Deutschland? Gibt es auch außerhalb von Regierungsbänken und Parlamentssitzen politische Möglichkeiten, diese Gesellschaft zu verändern, ohne im Schlamm des herrschenden Parteiklüngels zu versinken? Die Erfahrungen der Ost- und Weltopposition im Umgang mit den jeweils Herrschenden sind verschieden gewachsen. kann aus diesen Unterschieden ein gegenseitiger Lernprozeß entstehen oder verdoppeln sie den Riß durch die beiden Teile der Bundesrepublik auch noch innerhalb der Opposition? Antworten auf diese Fragen suchen Oppositionelle verschiedener Richtungen, darunter GRÜNE, Unabhängige, PDSlerInnen, Mitglieder des Neuen Forums, der Vereinigten Linken und des Unabhängigen Frauenverbandes. Willi Brüggen Steffi Engert Bernd Florath Uschi Goldenbaum Gaby Gottwald Gregor Gysi Wladislaw Hedeler Dieter Hummel Peter Kammerer Thomas Klein Sybill Klotz Tina Krone Jakob Moneta Christiane Schindler Reinhard Schult Ein Jahr nach Anschluß der DDR an die Bundesrepublik scheint die Opposition in Deutschland noch immer heil- und ratlos zerstritten. Was ist Opposition im vereinten Deutschland? Gibt es auch außerhalb von Regierungsbänken und Parlamentssitzen politische Möglichkeiten, diese Gesellschaft zu verändern, ohne im Schlamm des herrschenden Parteiklüngels zu versinken? Die Erfahrungen der Ost- und Weltopposition im Umgang mit den jeweils Herrschenden sind verschieden gewachsen. kann aus diesen Unterschieden ein gegenseitiger Lernprozeß entstehen oder verdoppeln sie den Riß durch die beiden Teile der Bundesrepublik auch noch innerhalb der Opposition? Antworten auf diese Fragen suchen Oppositionelle verschiedener Richtungen, darunter GRÜNE, Unabhängige, PDSlerInnen, Mitglieder des Neuen Forums, der Vereinigten Linken und des Unabhängigen Frauenverbandes. Willi Brüggen Steffi Engert Bernd Florath Uschi Goldenbaum Gaby Gottwald Gregor Gysi Wladislaw Hedeler Dieter Hummel Peter Kammerer Thomas Klein Sybill Klotz Tina Krone Jakob Moneta Christiane Schindler Reinhard Schult Detlef Schulze Klaus Steinitz Ludger Volmer Vera Vordenbäumen Carsten Wiegrefe Udo Wolf Winfried Wolf

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.