Vorteilhaftigkeitsanalyse gewerblicher Immobilienauktionen: Dargestellt am Beispiel der Deutschen Grundstücksauktionen Ag gegenüber Zwangsversteigerungen und dem freihändigen Immobilienverkauf
- 50 %

Vorteilhaftigkeitsanalyse gewerblicher Immobilienauktionen: Dargestellt am Beispiel der Deutschen Grundstücksauktionen Ag gegenüber Zwangsversteigerungen und dem freihändigen Immobilienverkauf

 Taschenbuch
Nicht lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Restauflage

Neuware original eingeschweisst Rechnung mit MwSt new item still sealed

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 39,99 €

Jetzt 19,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Neu
ISBN-13:
9783955490836
Einband:
Taschenbuch
Seiten:
84
Autor:
Falk Baas
Gewicht:
240 g
SKU:
INF1100266672
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Falk Baas wurde 1978 in Meißen geboren. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre schloss der Autor im Jahr 2012 mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts erfolgreich ab. Bereits vor seinem Studium sammelte der Autor umfassende praktische Erfahrungen im Bereich der Vermögensrestitution sowie im Handel von Immobilien.
Das vorliegende Buch setzt sich mit der Vorteilhaftigkeitsanalyse unterschiedlicher Immobilienerwerbsformen auseinander. Der Autor fokussiert dabei den freihändigen Immobilienerwerb, die gewerbliche Immobilienauktion, dargestellt am Beispiel der Deutschen Grundstücksauktionen AG, dem größten Grundstücksauktionshaus in Deutschland, sowie auf die Zwangsversteigerung. Um einen möglichst aktuellen Bezug zur gegenwärtigen Situation auf den volatilen Immobilienmärkten zu erreichen, wird ausschließlich auf Zahlenmaterial des Jahres 2011 zurückgegriffen. Die Vorteilhaftigkeitsanalyse erfolgt zu Beginn unter Zugrundelegung einer auf quantitativen Daten aufbauenden Kostenvergleichsrechnung, die sich auf rein monetäre Bewertungsgrößen stützt. Neben den durchschnittlichen Quadratmeterkaufpreisen werden in einem zweiten Schritt zusätzlich die anfallenden Erwerbsnebenkosten in den Berechnungen berücksichtigt. Daran anschließend werden im Rahmen einer ausführlichen, transparenten und nachvollziehbaren Nutzwertanalyse neben quantitativen auch gewichtete qualitative Bewertungskriterien erhoben und in die Analysemethode mit einbezogen. Um der Subjektivität dieser Methode entgegenzuwirken, wird eine gemeinsame Gewichtungsmatrix erstellt, die auf einer Mehrpersonenentscheidung basiert. Die Überprüfung der Stabilität der ermittelten Resultate erfolgt anhand einer Sensitivitätsanalyse. Daran anschließend werden die differenzierten Handlungsempfehlungen dargestellt. Die Studie schließt damit, dass der Autor einzelne Kritikpunkte der angewandten Verfahren benennt und Möglichkeiten anführt, die Abhilfen schaffen können.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.