Zwischen Verklärung und Verführung: Die Frau in der französischen Plakatkunst des späten 19. Jahrhunderts (Image)

Die Frau in der französischen Plakatkunst des späten 19. Jahrhunderts
 Broschiert
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Besorgungsartikel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen Neuware new item

39,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | Versandkostenfrei
ISBN-13:
9783837630770
Einband:
Broschiert
Erscheinungsdatum:
01.02.2016
Seiten:
450
Autor:
Barbara Martin
Gewicht:
690 g
SKU:
INF1100259169
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Barbara Martin ist wissenschaftliche Volontärin an der Landesgalerie des Landesmuseums Hannover. Daneben ist sie als freie Kuratorin und Publizistin tätig. Ihr fachlicher Schwerpunkt liegt in der Kunst des 19. und frühen 20. Jahrhunderts.
Ende des 19. Jahrhunderts avancierten Plakate von Frankreich ausgehend von bloßer Werbung zu einer veritablen Kunstform. Als Blickfang dienten vor allem Frauenfiguren - von der verklärten Idealgestalt bis hin zur verführerischen Lebedame. Anhand der zentralen Werbestereotype der damaligen Zeit erläutert Barbara Martin, welche Vorstellungen von Weiblichkeit den Darstellungen zugrunde liegen und wie Plakate das Rollenbild der Frau in der Gesellschaft spiegelten und zugleich veränderten.
Untersucht werden Werke von Jules Chéret bis Théophile-Alexandre Steinlen, von Alfons Mucha bis Henri de Toulouse-Lautrec.
Ursprungsland: DE
Zolltarifnummer: 49019900

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Original verpackt
Nicht mehr verfügbar
39,99 €*
.