Verständigung und Versprechen: Sozialität bei Habermas und Derrida

Sozialität bei Habermas und Derrida
 Broschiert
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Besorgungstitel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen Neuware Rechnung mit MwSt new item

26,80 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783899424560
Einband:
Broschiert
Erscheinungsdatum:
01.01.2006
Seiten:
232
Autor:
Stefan Blank
Gewicht:
363 g
SKU:
INF1100193970
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Stefan Blank ist Werbe- und PR-Texter, Reiseführerautor, Schriftsteller und Fotograf. Er lebt in Friedrichshafen und erhielt 2008 den Künstlerförderpreis der Stadt Friedrichshafen für ein Buchprojekt. Für Furore sorgte sein Leuchtturmprojekt im Rahmen des Jubiläumsjahres 2011 der Stadt Friedrichshafen.
Habermas und Derrida gelten als Antipoden der Gegenwartsphilosophie. Sieteilen jedoch zentrale Grundüberzeugungen. Beiden gilt es für unser Handeln undDenken als konstitutiv, daß wir ebensosprechende wiesoziale Wesen sind. Sprachlichkeit und Sozialität stellenfür Habermas wie für Derrida irreduzible Dimensionen unseresWeltverhältnisses dar. Die Studie erläutert klar und verständlich, wie diebeiden Denker diesen Ausgangspunkt im Rückgriff auf das Konzept derNormativität entfalten. Die Unterschiedlichkeit der vonHabermas und Derrida entwickelten Modelle elementarer Vergesellschaftung istmit der Differenz zwischen "Verständigung" und "Versprechen" genau bezeichnet.
Ursprungsland: DE

Zolltarifnummer: 49019900