Szenen der Schrift: Medienästhetische Reflexionen in der literarischen Avantgarde nach 1945

Medienästhetische Reflexionen in der literarischen Avantgarde nach 1945
 Broschiert
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Besorgungstitel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen Neuware Rechnung mit MwSt new item

32,80 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | Versandkostenfrei
ISBN-13:
9783899424041
Einband:
Broschiert
Erscheinungsdatum:
01.01.2006
Seiten:
450
Autor:
Petra Gropp
Gewicht:
625 g
SKU:
INF1100193941
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Petra Gropp (Dr. phil.) arbeitet als Lektorin für deutschsprachige Literatur bei S. Fischer. Veröffentlichungen im Bereich Literatur und Medien in "Schreiben. Szenen einer Sinngeschichte", Tübingen 2002, und u.a. als Mitherausgeberin von "Perspektiven interdisziplinärer Medienphilosophie", Bielefeld 2003.
Mitte des 20. Jahrhunderts wendet sich die literarische Avantgarde ihrer Medialität zu und erkundet "Szenen der Schrift", nimmt Formen der Schrift und Praktiken des Schreibens in den Blick. Gemeinsamer Bezugspunkt der experimentellen Literatur sowie der Pop-Literatur sind Diskurse zu Medientheorie und Ästhetik. Die Studie eröffnet eine neue Perspektive auf die literarische Avantgarde nach 1945, indem sie materialreich monumentale Schreib-Projekte wie die Arbeiten der französischen Werkstatt für potenzielle Literatur (Oulipo), die phantastischen Textlandschaften Georges Perecs und die Textinszenierungen von Rainald Goetz fokussiert, die Literatur als performativen Akt und medienästhetische Praxis betreiben.
Ursprungsland: DE

Zolltarifnummer: 49019900