Sämtliche Werke und Briefe

Sämtliche Werke und Briefe
Büchner, Georg
 Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Neuware Rechnung mit MwSt new item

9,95 €* Gebundene Ausgabe

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel-Nr:
9783150108208
Veröffentl:
2012
Einband:
Gebundene Ausgabe
Seiten:
822
Autor:
Georg Büchner
Gewicht:
682 g
SKU:
INF1100156376
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Georg Büchner wurde am 17. Oktober 1813 in Goddelau bei Darmstadt geboren und starb am 19. Februar 1837 in Zürich. Er war das erste von sechs Kindern. Ab 1831 studierte er Medizin und Naturwissenschaften in Straßburg und ab 1833 auch Geschichte und Philosophie in Gießen. Er gründete 1834 die geheime Gesellschaft für Menschenrechte und verfasste zusammen mit Ludwig Weidig, einem führenden Oppositionellen, die Flugschrift Hessischer Landbote . Damit riefen sie die hessische Landbevölkerung zur Revolution gegen die Unterdrückung auf. 1834 siedelte er nach Darmstadt um. In dieser Zeit entstand Dantons Tod . Ein Jahr später floh er nach Straßburg. 1836 wurde ihm die Doktorwürde der Universität Zürich verliehen und er begann seine Lehrtätigkeit als Privatdozent für vergleichende Anatomie. Schon vor seiner Übersiedlung nach Zürich hatte Büchner seine Arbeit am Woyzeck begonnen. Das Werk blieb ein Fragment. Anfang 1837 erkrankte Büchner an Typhus und starb kurz darauf an dieser Krankheit.

Ariane Martin ist Professorin für Neuere deutsche Literaturgeschichte mit kulturwissenschaftlicher Ausrichtung an der Universität Mainz. Arbeitsschwerpunkte von der Literatur des Sturm und Drang bis zur klassischen Moderne. Mitherausgeberin des Lenz-Jahrbuch und des Heinrich Mann-Jahrbuch.
Mit diesem Band legt Reclam zum ersten Mal eine Gesamtausgabe der Werke des früh verstorbenen und vielleicht des einzigen frühvollendeten deutschen Klassikers vor. Die Texte werden auf historisch-kritischer Basis überlieferungsgetreu (unmodernisiert und nicht normalisiert) dargeboten; der umfangreiche Kommentar der Mainzer Germanistin und Büchner-Expertin Ariane Martin hebt besonders sorgfältig auf zeitgenössische Diskurse und Verstehenshorizonte ab und stellt alle für ein vertieftes Verständnis nötigen Kontexte in kondensierter Form zusammen. Der Band enthält nicht nur die im engeren Sinn poetischen Werke Büchners sowie den "Hessischen Landboten", sondern auch sämtliche überlieferten Briefe, alle Jugendschriften, Widmungen und Beigaben zu eigenen Texten und die Zürcher Probevorlesung.
Aus dem Inhalt:
Texte aus der Schulzeit
[Geschenk für den Vater]
[Geschenk für die Mutter]
Ein kleines Weihnachtsgeschenk von G. Büchner für seine guten Eltern
[Gedicht über eine Schlossruine]
Helden-Tod der vierhundert Pforzheimer
Ueber den Traum eines Arcadiers
[Cato-Rede]
[Rezension eines Mitschüleraufsatzes über den Selbstmord]
Der Hessische Landbote
Danton s Tod
"Lenz"
Leonce und Lena
"Woyzeck"
"Probevorlesung"
Briefe
Briefe an die Familie
Briefe an Edouard Reuss
Briefe an Wilhelmine Jaeglé
Briefe an Straßburger Freunde
Briefe an Karl Gutzkow (mit einem Anschreiben an Johann David Sauerländer)
Konspirative Briefe an "Kater" und "Hund"
Behördenbriefe in die Schweiz
Widmungen
Albumblatt für Edouard Reuss
Gedenkeintrag in August Stoebers Freundschaftsalbum
Abschiedszeilen für Heinrich Ferber
Zu dieser Ausgabe
Siglen und Abkürzungen
Kommentar
Texte aus der Schulzeit
Der Hessische Landbote
Danton s Tod
"Lenz"
Leonce und Lena
"Woyzeck"
"Probevorlesung"
Briefe
Widmungen
Literaturverzeichnis
Personenregister

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.