Optimierung und Evidenzbasierung pflegerischen Handelns: Ergebnisse und Herausforderungen der Pflegeforschung (Gesundheitsforschung)

Optimierung und Evidenzbasierung pflegerischen Handelns: Ergebnisse und Herausforderungen der Pflegeforschung (Gesundheitsforschung)
Ergebnisse und Herausforderungen der Pflegeforschung
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesen vollständig sehr guter Zustand leichte Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet

13,95 €* Taschenbuch

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel-Nr:
9783779919742
Veröffentl:
2008
Einband:
Taschenbuch
Seiten:
382
Gewicht:
540 g
SKU:
INF1100070511
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Prof. Dr. Johann Behrens ist Vorstand des ISIS-Instituts, Frankfurt/M. und Direktor des Interdisziplinären Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaften der Universität Halle-Wittenberg.
Der Band gibt einen Überblick in die Forschungstätigkeit der Pflegeforschungsverbünde und stellt die dort behandelten Themenkomplexe vor.
Das Thema Pflege nimmt in der öffentlichen und wissenschaftlichen Diskussion eine immer wichtigere Stellung ein. Demografische Alterung und ihre Konsequenzen für die Entwicklung von Pflegebedürftigkeit, Anforderungswandel in der pflegerischen Versorgung, Pflegequalität, Prävention von Pflegebedürftigkeit, Erweiterung des Pflegehandelns sind nur einige der Themen, die breit diskutiert werden. Dabei setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass für viele der in der Pflege bestehenden Herausforderungen neue Lösungen und neue wissenschaftlich fundierte Konzepte gefragt sind und die Pflege auch hierzulande gefordert ist, zu einem evidenzbasierten Handeln zu gelangen.
Dazu einen Beitrag zu leisten, ist Ziel der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Pflegeforschungsverbünde. Sie alle wollen auf unterschiedliche Weise und mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen zur Optimierung und Evidenzbasierung pflegerischen Handelns beitragen.
Der Band gibt einen Überblick über das Konzept und die Projekte der Verbünde und stellt erste Forschungsergebnisse vor. Themenschwerpunkte sind dabei die Bewältigung chronischer Krankheit, Pflege in kommunikativ schwierigen Situationen und Optimierung von Steuerungsproblemen in der Pflege. Dabei wird deutlich, wie breit die Palette der Pflege- und Gesundheitsforschung ist und wie vielfältig die Ergebnisse sind.
Der Band gibt einen Überblick in die Forschungstätigkeit der Pflegeforschungsverbünde und stellt die dort behandelten Themenkomplexe vor.
Das Thema Pflege nimmt in der öffentlichen und wissenschaftlichen Diskussion eine immer wichtigere Stellung ein. Demografische Alterung und ihre Konsequenzen für die Entwicklung von Pflegebedürftigkeit, Anforderungswandel in der pflegerischen Versorgung, Pflegequalität, Prävention von Pflegebedürftigkeit, Erweiterung des Pflegehandelns sind nur einige der Themen, die breit diskutiert werden. Dabei setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass für viele der in der Pflege bestehenden Herausforderungen neue Lösungen und neue wissenschaftlich fundierte Konzepte gefragt sind und die Pflege auch hierzulande gefordert ist, zu einem evidenzbasierten Handeln zu gelangen.
Dazu einen Beitrag zu leisten, ist Ziel der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Pflegeforschungsverbünde. Sie alle wollen auf unterschiedliche Weise und mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen zur Optimierung und Evidenzbasierung pflegerischen Handelns beitragen.
Der Band gibt einen Überblick über das Konzept und die Projekte der Verbünde und stellt erste Forschungsergebnisse vor. Themenschwerpunkte sind dabei die Bewältigung chronischer Krankheit, Pflege in kommunikativ schwierigen Situationen und Optimierung von Steuerungsproblemen in der Pflege. Dabei wird deutlich, wie breit die Palette der Pflege- und Gesundheitsforschung ist und wie vielfältig die Ergebnisse sind.
Inhalt

Doris Schaeffer, Johann Behrens, Stefan Görres
Evidenzbasierung pflegerischen Handelns als Herausforderung für die Pflegeforschung
Teil I
Bewältigung chronischer Krankheit - der Pflegeforschungsverbund NRW
Doris Schaeffer
Patientenorientierte Konzepte zur Bewältigung chronischer Krankheit - der Pflegeforschungsverbund NRW
Gabriele Müller-Mundt, Doris Schaeffer, Jörg Haslbeck
Bewältigung komplexer Medikamentenregime - Erfordernisse der Selbstmanagementunterstützung
Klaus Wingenfeld, Norbert Seidl
Verhaltensauffälligkeiten psychisch beeinträchtigter Heimbewohner als Herausforderung für die Pflege
Marlies Böggemann, Roman Kaspar, Marion Bär,
Charlotte Berendonk, Andreas Kruse, Susanna Re
Positive Erlebnisräume für Menschen mit Demenz - Förderung der Lebensqualität im Rahmen individuenzentrierter Pflege
Sabine Metzing-Blau, Wilfried Schnepp
Kinder und Jugendliche als pflegende Angehörige
Susanne Glodny, Oliver Razum
Verbesserung der häuslichen Pflege von türkischen Migranten in Deutschland
Teil II
Evidenzbasierte Pflege chronisch Kranker und Pflegebedürftiger - der Pflegeforschungsverbund Mitte-Süd
Johann Behrens, Markus Zimmermann
Evidenzbasierte Pflege chronisch Kranker und Pflegebedürftiger in kommunikativ schwierigen Situationen - der Pflegeforschungsverbund Mitte-Süd
Stephanie Hanns, Tobias Luck, Bettina Kuske, Steffi G. Riedel-Heller,
Matthias C. Angermeyer, Johann Behrens
Entwicklung und Evaluation eines Trainingsprogramms für das Pflegepersonal in Altenpflegeheimen zum Umgang mit Demenzkranken
Petra Renz, Patrick Jahn, Margarete Landenberger, Katrin Book,
Jörg Stukenkemper, Oliver Kuß, Anette Thoke-Colberg, Ingrid Horn
Reduktion von chemotherapie-induzierter Anorexia, Nausea und Emesis durch eine strukturierte Pflegeintervention
Tanja Kalytta, Gabriele Wilz
Unterstützung der familiären Pflege von Demenzkranken: ein kognitiv-verhaltensorientiertes Gruppenprogramm
Almuth Berg, Steffen Fleischer, Michael Koller,
Rainer Moosdorf, Thomas R. Neubert
Akzeptanz eines präoperativen Informationsprogramms zur Reduzierung von Angst während und nach Aufenthalt auf der Intensivstation
Teil III
Optimierung des Pflegeprozesses - der Pflegeforschungsverbund Nord
Stefan Görres, Karl Reif
Optimierung des Pflegeprozesses durch neue Steuerungsinstrumente - der Pflegeforschungsverbund Nord
Lars Borchert, Heinz Rothgang
Pflegeverläufe in Deutschland - Ergebnisse einer Längsschnittstudie der Jahre 1998 bis 2006
Sascha Köpke, Gabriele Meyer
Vorhersage des Sturzrisikos - Instrumentenbasierte Einschätzung im Vergleich zur pflegerischen Einschätzung
Monika Habermann, Heidrun Biedermann
Die Pflegevisite als Instrument der Qualitätssicherung in der ambulanten Pflege
Gabriele Meyer, Sascha Köpke
Freiheitseinschränkende Maßnahmen in Alten- und Pflegeheimen: eine multizentrische Betrachtungsstudie
Teil IV
Ausgewählte Methodenprobleme
Marcus Kutschmann, Oliver Razum
Untersuchung der Beurteilerübereinstimmung und andere statistische Herausforderungen in Pflegeforschungsprojekten
Claudia Peter
Bedeutung qualitativer Pflegeforschung - Chancen und Notwendigkeiten der Methodenentwicklung
Die Autorinnen und Autoren
Aus dem Inhalt:

Doris Schaeffer, Johann Behrens, Stefan Görres
Evidenzbasierung pflegerischen Handelns als Herausforderung für die Pflegeforschung
Teil I
Bewältigung chronischer Krankheit - der Pflegeforschungsverbund NRW
Doris Schaeffer
Patientenorientierte Konzepte zur Bewältigung chronischer Krankheit - der Pflegeforschungsverbund NRW
Gabriele Müller-Mundt, Doris Schaeffer, Jörg Haslbeck
Bewältigung komplexer Medikamentenregime - Erfordernisse der Selbstmanagementunterstützung
Klaus Wingenfeld, Norbert Seidl
Verhaltensauffälligkeiten psychisch beeinträchtigter Heimbewohner als Herausforderung für die Pflege
Marlies Böggemann, Roman Kaspar, Marion Bär,
Charlotte Berendonk, Andreas Kruse, Susanna Re
Positive Erlebnisräume für Menschen mit Demenz - Förderung der Lebensqualität im Rahmen individuenzentrierter Pflege
Sabine Metzing-Blau, Wilfried Schnepp
Kinder und Jugendliche als pflegende Angehörige
Susanne Glodny, Oliver Razum
Verbesserung der häuslichen Pflege von türkischen Migranten in Deutschland
Teil II
Evidenzbasierte Pflege chronisch Kranker und Pflegebedürftiger - der Pflegeforschungsverbund Mitte-Süd
Johann Behrens, Markus Zimmermann
Evidenzbasierte Pflege chronisch Kranker und Pflegebedürftiger in kommunikativ schwierigen Situationen - der Pflegeforschungsverbund Mitte-Süd
Stephanie Hanns, Tobias Luck, Bettina Kuske, Steffi G. Riedel-Heller,
Matthias C. Angermeyer, Johann Behrens
Entwicklung und Evaluation eines Trainingsprogramms für das Pflegepersonal in Altenpflegeheimen zum Umgang mit Demenzkranken
Petra Renz, Patrick Jahn, Margarete Landenberger, Katrin Book,
Jörg Stukenkemper, Oliver Kuß, Anette Thoke-Colberg, Ingrid Horn
Reduktion von chemotherapie-induzierter Anorexia, Nausea und Emesis durch eine strukturierte Pflegeintervention
Tanja Kalytta, Gabriele Wilz
Unterstützung der familiären Pflege von Demenzkranken: ein kognitiv-verhaltensorientiertes Gruppenprogramm

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.