Kafka in Amerika: Wie der Krieg gegen den Terror Bürgerrechte bedroht;

Kafka in Amerika: Wie der Krieg gegen den Terror Bürgerrechte bedroht;
Wie der Krieg gegen den Terror Bürgerrechte bedroht
 Gebundene Ausgabe, m. Abb. . 22 cm .
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesen vollständig sehr guter Zustand leichte Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet

9,95 €* Gebundene Ausgabe, m. Abb. . 22 cm .

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel-Nr:
9783868542080
Veröffentl:
2009
Einband:
Gebundene Ausgabe, m. Abb. . 22 cm .
Seiten:
496
Autor:
Steven T. Wax
Gewicht:
733 g
SKU:
INF1100034669
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Der amerikanische Strafverteidiger Steven Wax schildert die wahre Geschichte zweier Mandanten, die in das Netz der Antiterrormaßnahmen der US-Regierung gerieten.
Brandon Mayfield, gebürtiger Amerikaner, Familienvater und selbst Anwalt in einer Kleinstadt, wurde nach den Madrider Bombenanschlägen vom März 2004 als Terrorverdächtiger verhaftet, weil das FBI Fingerabdrücke auf einer in der Nähe des Anschlagortes in Spanien gefundenen Plastiktüte, irrtümlich als seine identifizierten hat. Adel Hamad, ein in der Verwaltung eines pakistanischen Krankenhauses tätiger Sudanese, wurde ohne triftigen Grund aus seiner Wohnung verschleppt und in Ketten nach Guantánamo geflogen. Beide erlebten Kafkaeskes in Amerika: Sie wurden von einem Tag auf den anderen verhaftet, erfuhren keine Einzelheiten über die Vorwürfe und deren Grundlagen und konnten sich daher auch nicht angemessen verteidigen.
Steven Wax zeigt eindringlich, wie bedrückend schnell die grundlegenden Prinzipien der demokratischen Freiheiten und des Rechtsstaats außer Kraft gesetzt werden können. Er stellt aber auch unter Beweis, was deren leidenschaftliche und kenntnisreiche Verteidigung bewirken kann.
Sein Buch ist eine Mischung aus Justizthriller und Streitschrift gegen die Aushöhlung demokratischer Grundrechte.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.