Die netten Jahre sind vorbei: Schöner leben in der Dauerkrise
- 78 %

Die netten Jahre sind vorbei: Schöner leben in der Dauerkrise

21,5 cm . ;
 Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesenes vollständiges Exemplar in sehr gutem Zustand mit leichten Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet Rechnung mit MwSt Bestellungen bis 15 Uhr werden am gleichen Werktag verschicktWer sind wir und wenn nein was dann Sie sind vernetzt sie denken global sie leisten vollen Einsatz für wenig Geld Die Krise trifft sie besonders hart aber sie rebellieren nicht Die neue deutsche Jugend hat einen schlechten Ruf Ältere beschimpfen sie als traurige Streber die vermeintlichen Krisenkinder beklagen wie unsichtbar ihre Generation doch seiHaben sie recht Auf den zweiten Blick wird klar dass die Jungen durchaus den Willen zum Widerspruch haben und in unserer Gesellschaft vieles verändern werden Leicht im Ton und authentisch in der Recherche zeichnen Manuel J Hartung und Cosima Schmitt das Porträt einer Generation die lange glaubte das Leben finge erst später an Bis sie feststellte Die netten Jahre sind vorbei

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 17,90 €

Jetzt 3,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783593391311
Einband:
Gebundene Ausgabe
Seiten:
196
Autor:
Cosima Schmitt Manuel J. Hartung
Gewicht:
300 g
SKU:
INF1000320162
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Wir sind jung, flexibel, bestens ausgebildet. Wir reisen in der Welt umher, wechseln alle paar Jahre den Job, die Stadt oder den Partner und sind so selbstverständlich bei facebook unterwegs wie im Club um die Ecke. Zwar sind wir mit der Dauerkrise groß geworden: Mit Klimakrise, Bildungskrise, Wirtschaftskrise. Doch das bekümmert uns wenig. Wir haben sowieso nie geglaubt, dass die Rente sicher ist und Arbeitsplätze fürs Leben vergeben werden. Längst haben wir begriffen, dass nichts gewiss ist, es aber immer irgendwie weitergeht. Und dass wir die Welt verändern können – mit unseren eigenen Mitteln.

„Generation @“, „Generation 0“, Generation iPod“: Die Etiketten, die man uns 20- bis 35-Jährigen anheftete, können wir nicht mehr zählen. Keines davon trifft wirklich zu. Dafür sind wir zu vielseitig. Während die Generation Golf zwischen Punk oder Pop wählte, finden wir uns in unüberschaubar vielen Szenen wieder. Wir sind die Generation ohne Generation, leben im Themenpark der Lebensstile. Hereinspaziert!