Der Gegen-Angriff. Antifaschistische Wochenschrift. Reprint der von 1933 bis 1936 in Prag erschienen Zeitung. 3 Bände

Im April 1933 erschien die erste Ausgabe dieser weitverbreitesten Exilzeitung. Europaweit vertrieben, auf Dünndruckpapier ins Reich geschmuggelt, entlarvte der Gegenangriff die Goebbels-Propaganda. An der Spitze des Blattes Egon Erwin Kisch, Bruno Frei, Willi Münzenberg. Dieses Blatt ist von einer analytischen Genauigkeit und agitatorischen Schärfe, daß man ins Staunen gerät und sich wundert, was trotz totaler Zensur im Reich, die Antifaschisten damals an Informationen veröffentlichten.
 3 Bde. Leinen gebunden
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

ungelesen sehr guter Zustand unused very good condition

195,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Einband:
3 Bde. Leinen gebunden
Seiten:
0
Gewicht:
7500 g
SKU:
INF1000071438
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Im April 1933 erschien die erste Ausgabe dieser weitverbreitesten Exilzeitung Europaweit vertrieben, auf Dünndruckpapier ins Reich geschmuggelt, entlarvte der Gegenangriff die Goebbels-Propaganda An der Spitze des Blattes Egon Erwin Kisch, Bruno Frei, Willi Münzenberg Dieses Blatt ist von einer analytischen Genauigkeit und agitatorischen Schärfe, daß man ins Staunen gerät und sich wundert, was trotz totaler Zensur im Reich, die Antifaschisten damals an Informationen veröffentlichten