Förderband. Die Künstlerkataloge der Krupp-Stiftung

Hrsg. v. Gallwitz, Klaus /Schönfelder, Bettina . 08.2002 . 280 S., ca. 800 Abb. - 25 x 21 cm ;
 Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Neuware original verpackt Rechnung mit MwSt new item still sealed Bestellungen bis 15 Uhr werden am gleichen Werktag verschickt

39,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783882438345
Einband:
Gebundene Ausgabe
Seiten:
279
Autor:
Bettina Schönfelder Klaus Gallwitz
Gewicht:
1250 g
SKU:
INF1000051390
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Klaus Gallwitz, geboren 1930, war von 1959 bis 1967 war er Geschäftsführer des Badischen Kunstvereins in Karlsruhe und leitete von 1967 bis 1974 die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden. Er war 1966 bis 1968 Mitglied des documenta-Rates zur 4. documenta im Jahr 1968 in Kassel. 1974 wurde er zum Direktor des Städelschen Kunstinstituts in Frankfurt am Main berufen, dem er bis 1994 vorstand. Zugleich war er Honorarprofessor an der Staatliche Hochschule für Bildende Künste - Städelschule, Frankfurt am Main. Seit 1984 ist Klaus Gallwitz Sprecher der Beratergruppe für die Kunstausstellungen des Europarates, er war lange Jahre Berater der Kunstsammlung der Deutschen Bank. Seit 1995 ist Gallwitz künstlerischer Leiter des Künstlerhauses Schloss Balmoral in Bad Ems. Von 2004 bis 2006 war er Gründungsdirektor des Museums Frieder Burda und 2006 bis 2008 Gründungsdirektor des Arp-Museums in Rolandseck. Er ist seit 2009 der Kurator der Sammlung Rau. Gallwitz gilt unter anderem als internationaler Experte für Max Beckmann. Klaus Gallwitz lebt in Karlsruhe.