Marguerite Duras, Jean-Luc Godard. Dialoge

Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

16,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783959053686
Erscheinungsdatum:
01.12.2020
Seiten:
223
Autor:
Marguerite Duras
Gewicht:
248 g
Format:
200x126x20 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die drei Dialoge zwischen Marguerite Duras und Jean-Luc Godard schlagen einen Bogen, der im Oktober 1979 beginnt, im September oder Oktober 1980 fortgesetzt und im Dezember 1987 beendet wird. Sie sind Zeugnis einer engen Beziehung zwischen der Schriftstellerin und dem Regisseur, zugleich aber eine in sich geschlossene Erzählung. Die zweite Begegnung fand statt, nachdem sie ihre je eigenen Überlegungen zum Kino veröffentlich hatten - Duras in dem Band Die grünen Augen. Texte zum Kino, Godard in seiner Einführung in eine wahre Geschichte des Kinos. Ihre Dialoge berühren beinahe sämtliche Themen, die sich auch durch diese Bücher ziehen: die Frage nach dem Verhältnis zwischen Schrift und Bild, die Repräsentation dessen, das der Repräsentation entzogen scheint (Konzentrationslager und Inzest - aus ganz unterschiedlichen Gründen), Überlegungen zur Kindheit und zum Fernsehen. Dialoge wird mit einer Einführung, Kommentaren und einem Nachwort von Cyril Béghin begleitet.

Marguerite Duras (1914-1996) französische Schriftstellerin, Drehbuchatuorin und Filmregisseurin.
Jean-Luc Godard (geb. 1930) französisch-schweizerischer Filmemacher und Drehbuchautor.
Cyril Béghin (geb. 1973) französischer Architekt und Filmkritiker, Redaktionsmitglied der Cahiers du cinéma.

Dialogues

The three dialogues between Marguerite Duras and Jean-Luc Godard constitute a kind of parenthetical statement, an aside that opens in October 1979 continues in September or October 1980 and closes in December 1987. It is at once evidence of an in-depth relationship between the writer and film director and a self-contained story. Their second encounter took place after they had each published their reflections on cinema-Duras in her collection Green Eyes and Godard in his Introduction à une véritable histoire du cinéma. Their dialogues touch on almost all the themes that run through these books: the question of the relationship between the written word and the image, the representation of what is deemed to be beyond representation (concentration camps and incest-for different reasons), and reflections on childhood and on television. Dialogues is accompanied by an introduction, notes, and an afterword by Cyril Béghin.

Marguerite Duras (1914-1996) was a French writer, screenwriter, and film director.
Jean-Luc Godard (b. 1930) is a French Swiss director and screenwriter.
Cyril Béghin (b. 1973) is a French film critic and a member of the Cahiers du cinéma editorial team.