Mordloch

Der vierte Fall für August Häberle
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

13,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783899776461
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
06.07.2005
Seiten:
373
Autor:
Manfred Bomm
Gewicht:
399 g
Format:
202x121x35 mm
Serie:
04, Kommissar August Häberle Kriminalromane im GMEINER-Verlag
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Manfred Bomm, Jahrgang 1951, in einer kleinen Stadt am Rande der Schwäbischen Alb lebend, weiß, wovon er schreibt. Er ist als Journalist mit der Polizei- und Gerichtsarbeit eng verbunden. Sein erster Kriminalroman "Himmelsfelsen" entwickelte sich bereits kurz nach dem Erscheinen zu einem riesigen Erfolg und hat den Autor weit über die Grenzen seiner schwäbischen Heimat bekannt gemacht.
Ein neuer Fall für Kommissar Häberle:In einem Dorf auf der Schwäbischen Alb gibt es erheblichen Ärger. Ausgerechnet der Ortsvorsteher will einen riesigen Schweinestall bauen und zieht sich damit den Unmut der Einwohnerschaft zu. Während die Zugezogenen den Gestank fürchten, fühlen sich die Landwirte in ihrer eigenen betrieblichen Entwicklung behindert. Massive wirtschaftliche Interessen prallen aufeinander: Bauern bangen um ihre Zukunft, andere streben nach mehr Tourismus und die Betreiber von Windkraftanlagen versprechen sich zudem reichlich Rendite.
Als eines Tages in einer nahen Höhle - dem so genannten "Mordloch" - die Leiche eines Dorfbewohners gefunden wird, muss Kommissar August Häberle erkennen, dass die Welt in der kleinen Gemeinde alles andere als in Ordnung ist ...
Ein neuer Fall für Kommissar Häberle:In einem Dorf auf der Schwäbischen Alb gibt es erheblichen Ärger. Ausgerechnet der Ortsvorsteher will einen riesigen Schweinestall bauen und zieht sich damit den Unmut der Einwohnerschaft zu. Während die Zugezogenen den Gestank fürchten, fühlen sich die Landwirte in ihrer eigenen betrieblichen Entwicklung behindert. Massive wirtschaftliche Interessen prallen aufeinander: Bauern bangen um ihre Zukunft, andere streben nach mehr Tourismus und die Betreiber von Windkraftanlagen versprechen sich zudem reichlich Rendite.Als eines Tages in einer nahen Höhle dem so genannten Mordloch die Leiche eines Dorfbewohners gefunden wird, muss Kommissar August Häberle erkennen, dass die Welt in der kleinen Gemeinde alles andere als in Ordnung ist.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.