Franz Schuberts Ave Maria für Gitarre

Franz Schuberts Ave Maria für Gitarre
Fantasie statt Urtext
Lieferbar in 5-7 Tage | Lieferzeit: Kurzfristig nicht lieferbar I

6,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel-Nr:
9783869475837
Seiten:
12
Autor:
Franz Schubert
Gewicht:
75 g
Format:
297x208x2 mm
Serie:
1, Fantasie statt Urtext
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Sell, StefanStefan Sell gilt als einer "der renommiertesten Gitarristen der Szene" (Via Musica). Die Presse schwärmt von "Gitarrenspiel in vollendeter Perfektion" und "einem unglaublichem Repertoire an Tönen", mit dem "der Gitarrenvirtuose sein Publikum in Bann zieht". Mit seinen beiden Solo-CDs "Tristan Y Sol" und "Coup de Coeur" prägt er einen eigenen Gitarrenklang: "extravaganzas for guitar". Darin vereinen sich spielerisch virtuos die Klangfarben verschiedener Instrumente und Musikstile aufeine so berührende Weise, dass sich ihre Wandlungsfähigkeit und wechselseitigen Beziehungen off enbaren. Auch als Autor und Herausgeber hat er sich einen exzellenten Ruf erworben. Sein in Zusammenarbeit mit Friedrich Neumann herausgegebenes "Schul-Liederbuch" (Schott Verlag) erhielt 2012 die Auszeichnung "Best Edition".Sein Buch mit CD "Die Gitarre" (Schott Verlag) mit einem Vorwort von Eliot Fisk wird von BR Klassik, der HERMANN HAUSER GUITAR FOUNDATION und dem Magazin AKUSTIK GITARRE einhellig empfohlen. Neben Radioproduktionen für WDR, BR, SRF und Deutschlandfunk war er in den 90ern Chefredakteur des Kulturmagazins "foglio", Preisträger des 1. Kölner- Open-Mike-Wettbewerbs, schreibt regelmäßig für das Musikmagazin "Folker", ist Kolumnist des Klassikmagazins "crescendo" und hat eine eigene Radioshow bei Radio Z.
Wenn Bach, Mozart oder andere "Klassiker" gewusst hätten, dass die Gitarre im 21. Jahrhundert eines der populärsten Instrumente der Welt sein würde, hätten sie ihre Werke auch für Gitarre geschrieben. Wie das klingen kann, zeigt Stefan Sell hier anhand einer Coverversion des Klassik-Hits "Ave Maria" von Franz Schubert. Auf der einen Seite will er dem Originalwerk Respekt erweisen. Anderseits soll gerade der Fantasie Raum gegeben werden: Wie hätte es klingen können? - Das ist die spannende musikalische Frage. Stefan Sell stellt sich dieser Frage und dieser kreativen Herausforderung und lässt seine Arrangements mal spanisch, mal poppig klingen. Sie grooven mit swingender Lässigkeit. Am Ende steht ein virtuoses Stück, das viel Spaß beim Spielen macht.Das Ave Maria-Cover ist ein Auszug aus dem Sammelband "Wenn Bach & Co. Gitarre gespielt hätten ... Werke von Bach, Gluck, Mozart, Beethoven, Schubert wie sie hätten klingen können" (AMB 3139), der in Kürze erscheint.
Wenn Bach, Mozart oder andere "Klassiker" gewusst hätten, dass die Gitarre im 21. Jahrhundert eines der populärsten Instrumente der Welt sein würde, hätten sie ihre Werke auch für Gitarre geschrieben. Wie das klingen kann, zeigt Stefan Sell hier anhand einer Coverversion des Klassik-Hits "Ave Maria" von Franz Schubert.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.