Digitale Gesundheitskompetenz

Digitale Gesundheitskompetenz
Brauchen wir den digitalen Führerschein für die Medizin?
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

79,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | Versandkostenfrei
Artikel-Nr:
9783862167999
Erscheinungsdatum:
13.08.2021
Seiten:
253
Autor:
Peter Langkafel
Gewicht:
626 g
Format:
243x171x20 mm
Serie:
Gesundheitswesen in der Praxis
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Prof. Dr. med. Peter Langkafel MBA, ist Gründer und Geschäftsführer der Digital Health Factory GmbH und Professor an der XU Exponential University Potsdam für Digital Health. Er ist Landesvorsitzender Berlin/Brandenburg des Bundesverbands Medizininformatik BVMI e.V.; Gewinner mehrerer Preise im Bereich Health IT sowie Fachautor und Herausgeber von Zeitschriften und Büchern.Prof. Dr. David Matusiewicz: Professor für Medizinmanagement an der FOM Hochschule - der größten Privathochschule in Deutschland. Seit 2015 verantwortet er als Dekan den Hochschulbereich Gesundheit & Soziales und leitet als Direktor das Forschungsinstitut für Gesundheit & Soziales (ifgs). Darüber hinaus unterstützt er als Gründer bzw. Business Angel technologie-getriebene Start-ups im Gesundheitswesen. Er ist zudem Gründer der Digital Health Academy mit Sitz in Berlin und des Medienformats Digi Health Talk.
Brauchen wir den digitalen Führerschein für die Medizin?Wie kommen digitale Produkte und Anwender zusammen?Was braucht es, damit Bürger Digital Health kompetent nutzen werden?Der Begriff Gesundheitskompetenz geht aus dem aus dem angloamerikanischen Raum hervorgegangen Begriff Health Literacy hervor. In einem zunehmend digitalen Gesundheitswesen wird in diesem Buch von Digitaler Gesundheitskompetenz gesprochen. Digitale Gesundheitskompetenz, damit ist nicht nur gemeint, die richtigen Informationen im Internet zu finden und bewerten zu können. Vielmehr geht es darum, den Weg zum "digitalen mündigen Bürger" im Kontext Medizin zu beschreiben. Auch wenn es hierzu noch keine einheitlichen Definitionen und abschließenden Meinungen gibt, versucht das vorliegende Buch eine Einordnung vorzunehmen.Ausgewiesene Experten geben einen umfassenden und multidisziplinären Überblick über die digitale Gesundheitskompetenz und liefern Ansätze, wie die digitale Gesundheitskompetenz gelingen kann. Die Milliardeninvestitionen und ein Start-up Hype rund um die Digitale Gesundheit werden nur zu Erfolg führen, wenn die Patienten fit für ein digitales Gesundheitswesen gemacht werden. Es heißt an vielen Stelle "power to the digital patient", aber es fehlt die Operationalisierung, wie dies mit Blick auf die Kenntnisse der Patienten funktionieren kann. Damit die digitale Transformation im Gesundheitswesen gelingen kann, bedarf als Prämisse einer digitalen Gesundheitskompetenz beim Bürger, Versicherten und Patienten. Denn dieser ist es, der in Zukunft am meisten von digitalen Gesundheitsanwendungen profitieren wird.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.