Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Bernd Dollinger
ISBN-13: 9783531912035
Einband: eBook
Seiten: 378
Sprache: Deutsch
eBook Typ: PDF
eBook Format: eBook
Kopierschutz: Adobe DRM [Hard-DRM]
Systemvoraussetzungen
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Klassiker der Pädagogik

Die Bildung der modernen Gesellschaft
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
1
Von Rousseau bis Herbart, über Diesterweg, Natorp, Nohl und Mollenhauer bis Luhmann werden in diesem Band die Grundlegungen der Pädagogik der modernen Gesellschaft dargestellt. Neben einer biografischen Orientierung im jeweiligen soziokulturellen Kontext werden die zentralen Aussagen der klassisch gewordenen pädagogischen Akteure dokumentiert. Ergänzt werden die Portraits um die Perspektiven, wie sie jeweils zur sozialen Erziehung entwickelt wurden. Wissenschaftlich aktuell wird das Buch durch die Berücksichtigung von Foucault, Bourdieu und Luhmann als pädagogische Klassiker der modernisierten Moderne.
4
Die Konstruktion der modernen Gesellschaft: Rousseau - Pestalozzi - Schleiermacher - Herbart - Erziehung und Industrialisierung: Diesterweg - Herbartianer - Dilthey - Natorp - Erziehung am Beginn des 20. Jahrhunderts: Reformpädagogik - Nohl - Dewey - Bernfeld - Die 'modernisierte' Moderne: Mollenhauer - Foucault - Bourdieu - Luhmann

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Bernd Dollinger
ISBN-13 :: 9783531912035
ISBN: 3531912038
Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Seiten: 378
Sprache: Deutsch
Auflage 2, 2. Aufl. 2008
Sonstiges: Ebook, Von Rousseau bis Herbart, über Diesterweg, Natorp, Nohl und Mollenhauer bis Luhmann werden in diesem Band die Grundlegungen der Pädagogik der modernen Gesellschaft dargestellt. Neben einer biografischen Orientierung im jeweiligen soziokulturellen Kontext werden die zentralen Aussagen der klassisch gewordenen pädagogischen Akteure dokumentiert. Ergänzt werden die Portraits um die Perspektiven, wie sie jeweils zur sozialen Erziehung entwickelt wurden. Wissenschaftlich aktuell wird das Buch durch d