Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Ingmar Rapp
ISBN-13: 9783531197517
Einband: eBook
Seiten: 190
Sprache: Deutsch
eBook Typ: PDF
eBook Format: eBook
Kopierschutz: Adobe DRM [Hard-DRM]
Systemvoraussetzungen
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Ehestabilität in der zweiten Lebenshälfte

Eine Analyse von kumulierten sozialwissenschaftlichen Umfragedaten
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
Obwohl die Menschen immer älter werden, weiß man bis heute nur sehr wenig über die Ursachen von Trennung und Scheidung in späteren Lebens- und Partnerschaftsphasen. Ingmar Rapp untersucht mit repräsentativen Daten, wie sich die Ehestabilität im mittleren und höheren Erwachsenenalter und nach längerer Ehedauer verändert. Er zeigt außerdem die Ursachen der Ehestabilität in der zweiten Lebenshälfte auf. Beschrieben wird unter anderem, wie sich der Auszug der Kinder, der Übergang in den Ruhestand und der Gesundheitszustand auf das Trennungsrisiko auswirken.
Das austauschtheoretische Erklärungsmodell ehelicher Stabilität.- Das familienökonomische Erklärungsmodell ehelicher Stabilität.- Determinanten der Ehestabilität im mittleren und höheren Erwachsenenalter.- Einflussfaktoren auf das Trennungsrisiko.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Ingmar Rapp
ISBN-13 :: 9783531197517
ISBN: 3531197517
Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Seiten: 190
Sprache: Deutsch
Auflage 2013
Sonstiges: Ebook, Obwohl die Menschen immer älter werden, weiß man bis heute nur sehr wenig über die Ursachen von Trennung und Scheidung in späteren Lebens- und Partnerschaftsphasen. Ingmar Rapp untersucht mit repräsentativen Daten, wie sich die Ehestabilität im mittleren und höheren Erwachsenenalter und nach längerer Ehedauer verändert. Er zeigt außerdem die Ursachen der Ehestabilität in der zweiten Lebenshälfte auf. Beschrieben wird unter anderem, wie sich der Auszug der Kinder, der Übergang in den Ruhestand un