Pathologien der Selbstliebe

Pathologien der Selbstliebe
Freiheit und Anerkennung bei Rousseau
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

20,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel-Nr:
9783518296264
Veröffentl:
2012
Seiten:
380
Autor:
Frederick Neuhouser
Gewicht:
226 g
Format:
178x109x19 mm
Serie:
2026, suhrkamp taschenbuch wissenschaft
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Neuhouser, FrederickFrederick Neuhouser ist Professor für Philosophie an der Columbia University in New York und lehrt zudem am dortigen Center for Psychoanalytic Training.
Heilbronn, ChristianChristian Heilbronn, geboren 1983, arbeitet als Lektor im Suhrkamp Verlag.
Kaum ein Konzept im Werk Jean-Jacques Rousseaus trägt so großes Gewicht und ist so komplex angelegt wie das der "amour-propre" (Eigenliebe). Frederick Neuhouser hat die erste umfassende Studie zu diesem Begriff vorgelegt und enthüllt auf eindrucksvolle Weise dessen doppeltes Gesicht: Im Gegensatz zur "amour de soi" (Selbstliebe), die den Menschen im Naturzustand kennzeichnet, kommt die "amour-propre" erst im Gesellschaftszustand zum Vorschein. Sie ist der Quell von Neid, Eitelkeit und Konkurrenzdenken - des Bösen. Aber sie ist auch, wie Neuhouser zeigt, Motor des Kampfes um Anerkennung und somit Grundbedingung für die progressive Entfaltung von Vernunft, Freiheit und Moral - von Subjektivität überhaupt. Sie unterscheidet den Menschen vom Tier und ist deshalb auch Voraussetzung für Tugenden und Glück - das Gute. Ein Grundlagenwerk, nicht nur für Rousseau-Spezialisten.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.