Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Anselm Doering-Manteuffel
ISBN-13: 9783486832280
Einband: PDF
Seiten: 155
Sprache: Deutsch
eBook Typ: PDF
eBook Format: PDF
Kopierschutz: Adobe DRM [Hard-DRM]
Systemvoraussetzungen
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Die deutsche Frage und das europaische Staatensystem 1815-1871

Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
die Geschichte des deutschen Bundes in der europaischen Ordnung des Wiener Kongresses, die Geschichte der preuisch-osterreichischen Rivalitat zwischen 1815 und 1866, die man die "e;deutsche Frage"e; nannte, ist von den Historikern zumeist nur aus dem Blickwinkel des preuischen Triumphs uber Osterreich und der kleindeutschen Reichsgrundung dargestellt worden.Das europaische Staatensystem in der Ordnung des Wiener Kongresses wurde kaum beachtet und zumal nicht die Zeit zwischen 1815 und 1848, die von der antiliberalen und antinationalen Politik Metternichs gepragt war. Eine solche Sichtweise verstellte nicht nur den Blick auf die europaische Dimension als das eigentliche Kennzeichen des Staatensystems nach 1815, sondern trug auch dazu bei, die Gegebenheiten nach 1871 - die "e;Ordnung"e; des Staatensystems auf der Basis von machtpolitischer und okonomischer Rivalitat der Nationalstaaten ohne volkerrechtlich tragfahiges Unterfutter - als historische Normalitat darzustellen.Dieses Buch legt die politische Bedeutung und die strukturellen Schwachen des Deutschen Bundes im Staatensystem vom Wiener Kongress bis zur Reichsgrundung dar; darauf aufbauend analysiert es die historischen Interpretationen, die seit der Reichsgrundung zu diesem Thema verfasst wurden.
die Geschichte des deutschen Bundes in der europaischen Ordnung des Wiener Kongresses, die Geschichte der preuisch-osterreichischen Rivalitat zwischen 1815 und 1866, die man die "e;deutsche Frage"e; nannte, ist von den Historikern zumeist nur aus dem Blickwinkel des preuischen Triumphs uber Osterreich und der kleindeutschen Reichsgrundung dargestellt worden.Das europaische Staatensystem in der Ordnung des Wiener Kongresses wurde kaum beachtet und zumal nicht die Zeit zwischen 1815 und 1848, die von der antiliberalen und antinationalen Politik Metternichs gepragt war. Eine solche Sichtweise verstellte nicht nur den Blick auf die europaische Dimension als das eigentliche Kennzeichen des Staatensystems nach 1815, sondern trug auch dazu bei, die Gegebenheiten nach 1871 - die "e;Ordnung"e; des Staatensystems auf der Basis von machtpolitischer und okonomischer Rivalitat der Nationalstaaten ohne volkerrechtlich tragfahiges Unterfutter - als historische Normalitat darzustellen.Dieses Buch legt die politische Bedeutung und die strukturellen Schwachen des Deutschen Bundes im Staatensystem vom Wiener Kongress bis zur Reichsgrundung dar; darauf aufbauend analysiert es die historischen Interpretationen, die seit der Reichsgrundung zu diesem Thema verfasst wurden.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Anselm Doering-Manteuffel
ISBN-13 :: 9783486832280
ISBN: 348683228X
Verlag: De Gruyter
Seiten: 155
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Ebook, Maximale Downloadanzahl: 3