Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung

Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung
Originaltitel:Meursault - contre-enquête
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

17,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel-Nr:
9783462047981
Veröffentl:
2016
Erscheinungsdatum:
18.02.2016
Seiten:
199
Autor:
Kamel Daoud
Gewicht:
274 g
Format:
193x120x22 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Daoud, KamelKamel Daoud, Jahrgang 1970, arbeitete lange als Journalist für den Quotidien d'Oran und andere Zeitungen. Heute lebt er als Schriftsteller mit seiner Familie in Oran. Für seinen ersten Roman »Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung« wurde er von der Kritik gefeiert und unter anderem mit dem Prix Goncourt du Premier Roman ausgezeichnet. Das Buch wurde in 30 Sprachen übersetzt.
Josten, ClausClaus Josten, geboren 1958, Studium u.a. in Duisburg, Straßburg und Paris. Zunächst Journalist, von 1991 bis 2005 Redakteur in der Gründungs-Équipe der Arte-Themenabende/»Das kleine Fernsehspiel« beim ZDF. Seit 2006 systemischer Coach im Maghreb, in Frankreich und Köln, Übersetzer und (Fernseh)-Autor.
Dieser Roman gibt dem namenlosen Toten aus »Der Fremde« von Camus ein Gesicht

Ein Roman aus Algerien, der um die Welt geht: in Frankreich ein Riesenbestseller, in den USA und England als literarische Sensation gefeiert, jetzt in deutscher Übersetzung. Die Geschichte des namenlosen Arabers aus Camus' weltberühmtem Roman »Der Fremde« - erzählt von dessen Bruder.

Der alte Mann, der Nacht für Nacht in einer Bar in Oran seine Geschichte erzählt, ist der Bruder jenes Arabers, der 1942 von einem gewissen Meursault am Strand von Algier erschossen wurde - in einem der berühmtesten Romane des 20. Jahrhunderts. 70 Jahre später, mit all dem Ärger, der Angst und Frustration eines Lebens im Schatten dieses Todes, gibt der alte Mann seinem Bruder seinen Namen zurück. Der Araber aus Camus' Roman »Der Fremde« bekommt so eine Identität und eine Geschichte. Eine Geschichte, die untrennbar mit der Algeriens verknüpft ist und doch gleichzeitig so berührend und persönlich, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Ein großer Roman darüber, wie die Vergangenheit unsere Gegenwart prägt, und über die ungebrochene Kraft der Literatur, eine tiefere Erkenntnis, eine verborgene Wahrheit ans Licht zu bringen.

Das Buch gilt jetzt schon als Klassiker - gleichwertig zu Camus' Roman: »Ein großartiger Roman. In Zukunft wird man 'Der Fremde' und 'Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung' nebeneinander lesen.« Le monde des livres
Dieser Roman gibt dem namenlosen Toten aus »Der Fremde« von Camus ein Gesicht
Ausgezeichnet u.a. mit dem Prix Goncourt für das beste Debüt und dem English PEN Award
Die literarische Sensation aus Frankreich
»Ein umwerfendes Debüt« Michiko Kakutani, New York Times
»Eine Tour de Force« The New Yorker
»Jetzt schon ein Klassiker« The Guardian
Große Lesereise und zu Gast bei der lit.Cologne

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.