Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Monika Steinkopf
ISBN-13: 9783458193036
Einband: Buch
Seiten: 125
Gewicht: 228 g
Format: 184x122x15 mm
Sprache: Deutsch

Ton und Krüge

1303, Insel-Bücherei
Texte und Bilder
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
0
Monika Steinkopf, ausgebildet im Buch- und Kunsthandel, leitet seit 1978 im Frankfurter Vorort Bergen-Enkheim die Berger Bücherstube. In der angeschlossenen kleinen Galerie zeigt sie Graphik, meist mit literarischem Bezug, sowie Gefäßkeramik bedeutender Künstler; dazu veröffentlichte sie zahlreiche Bücher.
3
So außergewöhnlich das Thema zu sein scheint, so allgegenwärtig ist es in der Weltliteratur: Ton und Krüge. Goethe erzählt von Adam, der nur "ein Erdenkloß" ist, bis er mit einigen Tricks zum Leben erweckt wird. Marie Luise Kaschnitz, inspiriert von den Bildern auf einer Schale, macht die Abenteuer des jungen Theseus greifbar. Und Walter Helmut Fritz beschreibt, wie Tonscherben Erinnerungen bewahren. Eine Anthologie, die von Vasen und Krügen erzählt, vor allem aber vom Leben, das hier metaphernreich beschrieben wird. Mit Texten u. a. von Heinrich Heine, Paul Celan und Durs Grünbein und mit Bildern von Gefäßen, die berühmte Künstler aus dem magischen Stoff Ton geschaffen haben.
2
So außergewöhnlich das Thema zu sein scheint, so allgegenwärtig ist es in der Weltliteratur: Ton und Krüge. Goethe erzählt von Adam, der nur"ein Erdenkloß"ist, bis er mit einigen Tricks zum Leben erweckt wird. Marie Luise Kaschnitz, inspiriert von den Bildern auf einer Schale, macht die Abenteuer des jungen Theseus greifbar. Und Walter Helmut Fritz beschreibt, wie Tonscherben Erinnerungen bewahren. Eine Anthologie, die von Vasen und Krügen erzählt, vor allem aber vom Leben, das hier metaphernreich beschrieben wird. Mit Texten u. a. von Heinrich Heine, Paul Celan und Durs Grünbein und mit Bildern von Gefäßen, die berühmteKünstler aus dem magischen Stoff Ton geschaffen haben.
4
[Schöpfungsmythen:] Sie riefen Aruru (Gilgamesch-Epos) - Der Mensch ist aus Lehm (aus Ägypten) - Der Chnum-Schöpfungshymnus (aus Ägypten) - Ein Nebel stieg auf (Genesis 1,6-7; Die Bibel) - Allah; der Schöpfer und Erhalter (Der Koran) - Erschaffen und Beleben (Johann Wolfgang Goethe) - Grübeln über Gottes Gründe (Heinrich Heine) - [Der Töpfer:] Altägyptischer Papyrustext - Legende von Homer dem Fahrenden Sänger - Ebenso der Töpfer (Apokryphen des Alten Testaments) - Die zerbrochene Vase (aus China) - Kallistos der Töpfer (Karl August Meissinger) - Eine begreifliche Antwort (aus Lateinamerika) - Polingaysi Ooyawayma (Hopi-Töpferin) - Von der überragenden Würde der Künste, die das Feuer wirkt (Paul Valéry) - Schale im Ofen (Hilde Domin)n - Der Tonkrug (Luigi Pirandello) - [Lebensweisheit:] Der Elfte Spruch (Lao-Tse) - Die zwei Töpfe (Fabel von Avianus) - Die Rubaijat des Omar Chajjam - Dies ist das Wort (Die Bibel) - Gebet der Töpfer (aus Frankreich) - Tränenkrüglein (Rainer Maria Rilke) - Der zerbrochne Krug (Heinrich von Kleist) - zeichen (Ernst Jandl) - Die Krüge (Paul Celan) - Die Teekanne (Hans Christian Andersen) - [Der Betrachter:] Krater des Duris (Durs Grünbein) - Das Glas und der Krug (Ernst Bloch) - Ode auf eine griechische Urne (John Keats) - Die Reise nach Kreta (Marie Luise Kaschnitz) - Afrikanische Proportionen und Ganzheit (Nadine Gordimer) - Jener Gott, der ein Töpfer war; Über eine Gefäßplastik von Otto Meier (Arnold Stadler) - Der Weinkrug (Georg Britting) - Zerbrochene Töpfe (Johann Wolfgang Goethe) - Drei auf der Flucht (Robert Gernhardt) - Rituale (Cees Nooteboom) - Erinnerungsscherbe (Walter Helmut Fritz) - Nachwort von Monika Steinkopf
Ausgew臧lt von: Monika Steinkopf
Monika Steinkopf, ausgebildet im Buch- und Kunsthandel, leitet seit 1978 im Frankfurter Vorort Bergen-Enkheim die Berger Bücherstube. In der angeschlossenen kleinen Galerie zeigt sie Graphik, meist mit literarischem Bezug, sowie Gefäßkeramik bedeutender Künstler; dazu veröffentlichte sie zahlreiche Bücher.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Monika Steinkopf
ISBN-13 :: 9783458193036
ISBN: 3458193030
Erscheinungsjahr: 01.03.2008
Verlag: Insel Verlag GmbH
Gewicht: 228g
Seiten: 125
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 184x122x15 mm, mit zahlreichen farbigen Abbildungen