Wilhelm von Humboldt

Ein Lebensbild in Anekdoten
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

9,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783359017332
Erscheinungsdatum:
01.07.2017
Seiten:
127
Autor:
Dorothee Nolte
Gewicht:
207 g
Format:
190x121x17 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Nolte, Dorothee
Dorothee Nolte, geboren 1963, lebt als Journalistin und Autorin in Berlin. Sie studierte Romanistik und Germanistik in Freiburg, Paris, Berlin und Stanford und promovierte in Romanistik. Seit 1992 ist sie Redakteurin beim »Tagesspiegel«.
von Humboldt, Wilhelm
Wilhelm von Humboldt (1767-1835), war Geisteswissenschaftler, Schriftsteller und Staatsmann. Neben der Umstrukturierung des preußischen Bildungswesen im Geiste des Neuhumanismus und der Gründung der Berliner Humboldt-Universität machte er sich vor allem um die Vergleichende Sprachwissenschaft und als Diplomat in Rom und Wien verdient. Durch seine kritischen Analysen hatte er großen Einfluss auf die Weimarer Klassik.
"Gelehrte zu dirigieren ist nicht viel besser, als eine Komödiantentruppe unter sich zu haben!"

Mit diesen Worten lehnte Wilhelm von Humboldt seine Berufung ins preußische Kultusministerium ab - doch der König bestand auf seiner Wahl. Humboldt krempelte das Bildungswesen komplett um: Er entwarf das humanistische Gymnasium und strebte eine Hochschule an, die der freien Wissensaneignung als ganzheitlicher Menschenbildung dient. Doch der Mann, dessen offene Ehe für einiges Aufsehen sorgte, brachte selten eine Arbeit zu Ende, denn der Spaß an der Sache war ihm wichtiger als das Gelingen. Sein Wirken in Klassik und Aufklärung, der liberale Lebenswandel und das gespaltene Verhältnis zu Bruder Alexander liefern reichlich Stoff für diesen Anekdotenband.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Ungelesen vollständig sehr guter Zust...
Sofort lieferbar
3,95 €*
.