Einheit der Welt und Einheitswissenschaft

Einheit der Welt und Einheitswissenschaft
Grundlegung einer Allgemeinen Systemtheorie
 Paperback
Print on Demand | Lieferzeit: Lieferbar innerhalb von 3-5 Werktagen I

44,99 €* Paperback

Alle Preise inkl. MwSt. | Versandkostenfrei
Artikel-Nr:
9783322909114
Veröffentl:
2012
Einband:
Paperback
Erscheinungsdatum:
23.05.2012
Seiten:
272
Autor:
Gerhard Schlosser
Gewicht:
417 g
Format:
235x155x15 mm
Serie:
37, Wissenschaftstheorie, Wissenschaft und Philosophie
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Dr. Gerhard Schlosser ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Hirnforschung der Universität Bremen, mit Forschungsschwerpunkt Systemtheorie.
Der erste Teil dieses Buches zeichnet die wissenschaftstheoretischen Auseinandersetzungen um den Reduktionismus ausgehend von den Positionen des Wiener Kreises bis heute nach, wobei sich das reduktionistische Programm als undurchführbar erweist. Wie kann aber der Einheit der Welt Rechnung getragen werden, wenn eine Fülle von Disziplinen scheinbar beziehungslos nebeneinanderstehen? Diese Frage versucht der zweite Teil mit der Grundlegung einer Allgemeinen Systemtheorie zu beantworten. Mit der Einführung eines allgemeinen Systembegriffs können Brücken zwischen den Disziplinen geschlagen werden, ohne die Existenzberechtigung verschiedener Disziplinen in Frage zu stellen.
Wissenschaftstheoretische Überlegungen zu Reduktionismus und Unifikationismus - Reduktion und Unifikation wissenschaftlicher Theorien - Der mißverstandene Unifikationismus - Systemtheoretische Konsequenzen des Unifikationismus - Eine allgemeine Systemtheorie - Relation und Prozeß-die unterschiedene Einheit der werdenden Welt - Aufbau einer Allgemeinen Systemtheorie - Komplexe heterogenetische Systeme ihre zeitliche und räumliche Organisation - Geschichte und Evolution dauerhafter Prozeßsysteme - Die Deutung der Welt.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.