Die Munggenstalder in der Teufelsschlucht

Die Munggenstalder in der Teufelsschlucht
Nicht lieferbar | Lieferzeit: Artikel nicht lieferbar I

35,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | Versandkostenfrei
Artikel-Nr:
9783280035689
Veröffentl:
2017
Seiten:
96
Autor:
Martin Weiss
Gewicht:
686 g
Format:
290x220x11 mm
Serie:
3 3, Die Munggenstalder, Schweizer Geschichte(n)
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Weiss, Martin
Martin Weiss (1948) ist Journalist, Filmemacher und Autor der Buchreihe »Urchuchi«. Im Globi Verlag erschienen »Globis Schweizer Küche« (2014) sowie »Globis Wald- und Wiesenkochbuch« (2015). Zudem ist Martin Weiss als Kolumnist für das Gastromagazin»Marmite« und das Magazin »Wandern.ch« tätig. Ebenfalls im Orell Füssli Verlag erschienen sind seit 2015 das mitDaniel Böniger (Tages-Anzeiger) verfasste Buch »Gruss an die Küche« und die ersten drei Comic-Bände der Serie zur Schweizer Geschichte »Die Munggenstalder«.
Willi, Rolf
Rolf Willi (1949), Grafiker, seit 1978 selbständig in Zürich, nach viel Werbung nun mehrheitlich illustrativ tätig.
Die Munggenstalder überqueren den Gotthard
Warum ist den Munggenstaldern langweilig? Und was hat es mit den gefährlichen Felsbrocken in der Teufelsschlucht auf sich? Der dritte Band der Reihe erzählt auf 96
Seiten eine spannende Etappe aus der Schweizer Geschichte.
Frühling 1327. In Munggenstalden, dem kleinen Dorf ännet den Mythen, rosten die Hellebarden. Weit und breit gibt es keine Gegner mehr, die unsere berühmten Helden vermöbeln könnten. Doch dann taucht Albin auf, der Chef der Urner Säumer, und bittet die Munggenstalder um Hilfe.
In der Schöllenen treibe der Teufel sein Unwesen. Immer wieder werfe er Steinbrocken auf den Saumpfad. Das führe zu langen Staus und sei auch deshalb schlecht, weil die hübsche Margarethe, die Gemahlin König Ludwigs, demnächst über den Gotthard reisen wolle. Annekäthy und Chrütlistine sollten doch bitte das berühmte Teufelswasser brauen, damit könne man den Horäbaschi zum Teufel schicken! Eine tolle Idee, finden die Munggenstalder und freuen sich, dass es endlich wieder Action gibt. Aber steigen die beiden Kräuterfrauen auf das Anliegen ein? Und wenn ja, wird es den Helden gelingen, mit diesem Gebräu den Teufel tatsächlich aus der Schöllenen zu vertreiben?
Im jüngsten Band der Comic-Reihe zur Schweizer Geschichte wartet eine gefährliche Aufgabe auf die Helden. Und eine lange, spannende Reise: Sie führt sie nicht nur in die Teufelsschlucht, sondern über den Gotthard ins Tessin und auf den Navigli bis nach Mailand.
Ergänzend liefern die Autoren im Anhang viel Wissenswertes: eine Zeittafel, eine Karte, Porträts der wichtigsten historischen Persönlichkeiten sowie Informationen zur Geschichte und Entwicklung des Gotthards zur "Völkerstraße Europas".

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.