Texte zur Ethik

Texte zur Ethik
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

12,80 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel-Nr:
9783150189054
Erscheinungsdatum:
01.06.2012
Seiten:
414
Autor:
Detlef Horster
Gewicht:
180 g
Format:
156x98x20 mm
Serie:
18905, Reclam Universal-Bibliothek
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Detlef Horster, geb. 1942, ist Professor für Sozialphilosophie an der Universität Hannover. Er studierte Philosophie, Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie in Köln und Frankfurt am Main. 1976 promovierte er im Fach Soziologie. Gastprofessuren in Südafrika und in der Schweiz. Zahlreiche Veröffentlichungen u.a. auch Einführungen zu Ernst Bloch und Jürgen Habermas.
Kants berühmte Frage »Was soll ich tun?« umreißt das Gebiet der Ethik genau. In der Philosophie wurden seit je her die verschiedensten Antworten und Lösungsmodelle entwickelt. Der Band hilft, sich in diesem weiten Feld zurechtzufinden. Dabei werden die ausgewählten Texte nicht chronologisch, sondern nach Oberthemen in vier Gruppen geordnet: »Deskriptive Ethik«, »Metaethik «, »Normative Ethiken« und »Angewandte Ethik«. Der Band bietet auf diese Weise Orientierung im unübersichtlichen Gestrüpp der Meinungen und ist besonders für den Schulunterricht und die Universität geeignet.
VorwortEinleitungWas ist eigentlich Moral?Deskriptive EthikDiachronSynchronMetaethikMoralischer RealismusMoralischer Anti- oder NonrealismusNormative EthikDeontologieUtilitarismusTugendethik und moralische MotivationKontraktualismusCare-EthikSupererogationAngewandte EthikLiteraturI. Deskriptive EthikEinleitungDiachronMacIntyre: Geschichte der EthikMacIntyre: Der Verlust der TugendHabermas: Faktizität und GeltungLohmann: Globale Gerechtigkeit, Menschenrechte und korrespondierende PflichtenSynchronKohlberg: Das Stufenmodell der MoralentwicklungWeyers: Delinquenz, soziale Herkunft, Bildung und MoralII. MetaethikEinleitungMoralischer RealismusMoore: Die Objektivität moralischer UrteilePutnam: Reduktiver NaturalismusSchönecker: SupernaturalismusSchaber: Schwacher Naturalismus und IntuitionMoralischer Anti- oder NonrealismusHabermas: Der Geltungsanspruch der RichtigkeitMackie: Das Argument aus der AbsonderlichkeitHare: Die Sprache der MoralIII. Normative EthikDeontologieEinleitungKant: Grundlegung zur Metaphysik der SittenRoss: Pluralistische DeontologieHabermas: DiskursethikUtilitarismusEinleitungBentham: Prinzipien der Moral und der GesetzgebungMill: Welcherart Beweis sich für das Nützlichkeitsprinzip führen lässtSidgwick: Die Methode der EthikUrmson: Eine revidierte Mill-InterpretationHare: Präferenzutilitarismus 1Hare: Präferenzutilitarismus 2Tugendethik und moralische MotivationEinleitungAristoteles: TugendenFoot: Tugenden und LasterSchaber: Moralische MotivationKant: Principium diiudicationis und principium executionisKontraktutalismusEinleitungHobbes: Der StaatsvertragHume: Der Ursprung von Rechtsordnung und EigentumRawls: Der Urzustand und der GerechtigkeitsgrundsatzStemmer: Moralischer KontraktualismusCare-EthikEinleitungGilligan: Care-EthikSupererogationEinleitungUrmson: Heilige und HeldenIV. Angewandte EthikEinleitungAch: Angewandte EthikTextnachweiseZu den Autorinnen und AutorenKurz kommentierte BibliographieDank

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.