Die Aufklärung

Die Aufklärung
Europa im 18. Jahrhundert
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

8,80 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Artikel-Nr:
9783150188828
Erscheinungsdatum:
01.08.2011
Seiten:
315
Autor:
Barbara Stollberg-Rilinger
Gewicht:
138 g
Format:
147x98x20 mm
Serie:
18882, Reclam Universal-Bibliothek
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger, geboren 1955 in Bergisch Gladbach, studierte von 1974 bis 1980 Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Köln. 1985 Promotion und 1994 Habilitation an der Universität Köln. 1997 folgte ihre Berufung als C4-Professorin für Geschichte der Frühen Neuzeit am Historischen Seminar der WWU Münster. Von 2003 bis 2011 war sie Sprecherin des Sonderforschungsbereichs "Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme". Im Jahr 2005 erhielt sie den Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft, 2007 wurde ihr die Ehrendoktorwürde der École normale supérieure Lettres et Sciences humaines in Lyon verliehen, 2014 wurde sie mit dem Preis des Historischen Kollegs geehrt. Barbara Stollberg-Rilinger ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Seit 2012 ist sie Sprecherin des Exzellenzclusters "Religion und Politik" an der WWU Münster, seit 2003 Schriftleiterin der "Zeitschrift für Historische Forschung"; seit 2006 Mitherausgeberin der Zeitschrift "Der Staat".
Die politische, soziale und geistige Bewegung der Aufklärung ist ein europäisches Phänomen. Sie hat in ganz Europa der Geschichte des 18. Jahrhunderts ihre charakteristischen Züge verliehen: In Frankreich, England, Deutschland, Italien, Spanien und darüber hinaus, überall wurde der Begriff der »Aufklärung« zum Modewort, die Vorstellung davon, Licht ins Dunkel der Unvernunft zu bringen, den Nebel des Aberglaubens und der Vorurteile zu vertreiben, zum vieldiskutierten Leitbild. Der Überblick der renommierten Münsteraner Historikerin erfasst diese gesamteuropäische Geistesbewegung und schildert sie in aller Vielfalt, wenn nicht gar Widersprüchlichkeit.
Einleitung

1 Ein europäisches Jahrhundert - Konflikte und Grundstrukturen des europäischen Staatensystems
Staaten und Dynastien
Mächtepolitische Auseinandersetzungen
Spielregeln und Rechtsnormen

2 Ein Jahrhundert des Hungers? - Wirtschaftliche Entwicklungstendenzen und Theorien
Die Landwirtschaft
Die gewerbliche Produktion
Die Expansion des Handels
Die vorindustrielle Entwicklung in England
Staatliche Wirtschaftslenkung und ökonomische Theorien

3 Ein Jahrhundert des Bürgertums? - Soziale Strukturen und ihr Wandel
Die ständische Gesellschaftsstruktur
Die ländliche Gesellschaft
Adel und höfisches Leben
Stadt und Bürgertum

4 Ein Jahrhundert der Toleranz? - Kirchenkritik, Vernunftreligion, neue Frömmigkeit
Staat und Kirche
Aufgeklärte Kirchen- und Religionskritik
Religiöse Erneuerungsbewegungen

5 Ein Jahrhundert der Geselligkeit - Neue Kommunikationsformen und Medien
Neue Formen des sozialen Austauschs
Salons, Sozietäten, Geheimbünde
Druckmarkt, Lesekultur, Öffentlichkeit

6 Ein Jahrhundert der Weiblichkeit? - Familienstrukturen, Geschlechterrollen,
Erziehung
Haus und Familie
Geschlechterverhältnisse
Kindererziehung

7 Ein Jahrhundert der Vernunft - Probleme, Methoden und Organisationsformen von Philosophie und Wissenschaft
Glauben und Wissen
Neue philosophische Konzepte
Die Popularisierung des Wissens
Umbrüche in den Wissenschaften

8 Ein Jahrhundert der Reformen - Naturrechtstheorie, aufgeklärter Absolutismus und Rationalisierung des Staates
Die Aufklärung und der Staat
Naturrechtstheorien
Staatliche Modernisierungspolitik

9 Ein revolutionäres Jahrhundert? - Aufstände, Revolten und Verfassungskonflikte
Unruhen, Aufstände, Umsturzversuche
Der Aufstand der nordamerikanischen Kolonien
Politische Konflikte in Europa
Die Vorgeschichte der Revolution in Frankreich

10 Widersprüche und Ambivalenzen der Aufklärung
Die Debatte über den Gang der Geschichte und die Natur des Menschen
Grenzen der Menschen- und Bürgerrechte

Anhang
Auswahlbibliographie
Abbildungsnachweis
Namenregister
Zur Autorin


Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.