Grimmelshausen

Leben, Werk und Wirkung
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

6,80 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783150176825
Seiten:
223
Autor:
Volker Meid
Gewicht:
112 g
Format:
149x97x12 mm
Serie:
17682, Reclams Universal-Bibliothek
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Volker Meid, geboren 1940, lehrte von 1970 bis 1982 als Professor für deutsche Literatur an der University of Massachusetts in Amherst/USA. Seither arbeitet er als freier wissenschaftlicher Schriftsteller; er ist Autor zahlreicher Studien und Monografien zur Literatur der frühen Neuzeit.
Als Autodidakt und ziemlich unordentlich gebildeter Schultheiß ist Hans Jacob Christoph von Grimmelshausen der große Außenseiter im bildungsversessenen barocken Literaturbetrieb. Vielleicht liegt es gerade daran, dass er wie kein anderer Autor des 17. Jahrhunderts im kulturellen Gedächtnis präsent geblieben ist. Der Simplicissimus gehört nicht nur zu den großen Beiträgen deutscher Sprache zur Weltliteratur, er erlaubt bis heute Generationen von Lesern einen (anscheinend?) direkten Einblick in das Leben und Denken der Menschen in den Zeiten des Dreißigjährigen Krieges. Gleichwohl ist auch dieser Außenseiter nur historisch zu verstehen, und das unternimmt Volker Meid in einer Gesamtschau des Grimmelshausenschen Werks und aller seiner Interpretationsprobleme auf gegenwärtigem Forschungsstand.
I. Vom Werden eines Schriftstellers

II. Vollendung: Das Hauptwerk

1. Pikaroroman und roman comique

2. Satireprogramme

3. Fiktive Autobiographie und Satire

4. Von der Schwierigkeit, ein Ende zu finden

5. Spannungen: Allegorie, Wirklichkeit, Utopie

Privilegien versus Leistung

Baldanders und der Schermesser-Diskurs

Utopische Welten

6. Erzählprobleme und Romanform

III. Die 'Fortsetzungen'

1. Die Zyklusfrage

2. Die Texte
Courasche

Springinsfeld

Das wunderbarliche Vogel-Nest I

Das wunderbarliche Vogel-Nest II

IV. Weitere simplicianische Schriften

1. Kalender und Kalendergeschichten

2. Kleinere simplicianische Schriften
Verkehrte Welt

Der stoltze Melcher

Rathstübel Plutonis

Teutscher Michel

V. Erbauung, Moral, Politik

1. Die erbaulichen Romane

2. Der Kontext

Der Staatsräsontraktat und die Erbauungsromane

Machiavelli lesen

VI. Der Erfolgsschriftsteller: Publikum, Autor, gesellschaftliches Umfeld

VII. Aspekte der Wirkungsgeschichte

Anmerkungen

Literaturhinweise
Zum Autor