Diercke Spezial. Südostasien. Sekundarstufe 2

Ausgabe 2015
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

18,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783141511024
Erscheinungsdatum:
01.08.2015
Seiten:
104
Gewicht:
272 g
Format:
297x213x7 mm
Serie:
Diercke Spezial / Aktuelle Ausgabe für die Sekundarstufe II
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Ausgabe 2015
Der Blick nach Südostasien offenbart für Geographen eine Menge spannender Themen und Fragen:

Wie verwundbar sind die südostasiatischen Staaten in einem Hotspot für Naturkatastrophen?
Ist die Ölpalme das Ende für den tropischen Regenwald?
Lässt sich das Modell der nachholenden Entwicklung im Gänseflug beliebig fortsetzen?
Wie gut vorbereitet sind die südostasiatischen Staaten auf die fortschreitende Alterung ihrer Gesellschaften?
Was für Folgen hat die Urbanisierung in der globalisierten Weltwirtschaft?




Gliederung des Bandes

Im ersten Kapitel wird nach einer kurzen Vorstellung der südostasiatischen Staaten der Naturraum näher betrachtet. Im Mittelpunkt steht dabei die Vulnerabilität Südostasiens, das durch jederzeit mögliche Erdbeben, Tsunamis, Vulkanausbrüche und Taifune gefährdet ist.

Im zweiten Kapitel werden die Intensivierung der Landwirtschaft und die damit verbundenen ökologischen und sozialen Probleme sowie der Wandel der Landnutzung und der Besitzstrukturen analysiert. Neben den wichtigen Produkten Reis und Palmöl werden auch die Fischerei und der Schlafmohnanbau betrachtet.

Das dritte Kapitel thematisiert die wirtschaftliche Entwicklung Südostasiens. Exemplarisch werden die "Tigerstaaten" Singapur und Malaysia sowie Vietnam vertieft. Am Beispiel Indonesiens wird der Versuch, räumliche Disparitäten zu überwinden, diskutiert. Ein weiterer Schwerpunkt des Kapitels ist der Tourismus.

Im vierten Kapitel stehen bevölkerungsgeographische Fragestellungen im Fokus. Neben aktuellen Entwicklungen wie der demographische Wandel und die verschiedenen Formen der Migration sowie das nicht immer konfliktfreie Nebeneinander der verschiedenen Ethnien und Religionen werden die Bekämpfung der Armut und der sozialen Disparitäten einer näheren Betrachtung unterzogen.

Das fünfte Kapitel widmet sich schließlich der Stadt. Fortschreitende Metropolisierung, die Global City Singapur, die immer weiter in die Fläche wachsende Megastadt Jakarta und die Slums von Manila sind die Einzelthemen. Aber auch der Frage, wie (südostasiatische) Städte mit der städtebaulichen Gleichförmigkeit und Gesichtslosigkeit ihrer Innenstädte umgehen können, wird nachgegangen.

Zur Konzeption der Reihe:

Das vorliegende Konzept der Reihe Diercke Spezial stellt das selbstständige, problemorientierte Arbeiten und Lernen in den Vordergrund. Erklärende Autorentexte treten in diesem Konzept hingegen weitgehend zurück. Fertige Antworten wird man vergebens suchen. Durch das DIN A4-Format können eine Vielzahl von Materialien wie Grafiken, Karten, Diagramme und Textquellen eingesetzt werden. So wird nicht nur Fachwissen vermittelt und räumliche Orientierung ermöglicht, sondern auch Methodenkompetenz angebahnt, Kommunikation angeregt und Beurteilungsfähigkeit gefördert.

Jedes Kapitel enthält vier Elemente: Eine erste Doppelseite führt in das Thema ein und wirft wichtige Fragen auf. Die folgenden doppelseitigen, aufgabengeleiteten Arbeitsseiten beginnen jeweils mit einer kurzen Einleitung in die Thematik und der Problematisierung. Die Erschließung des Themas ist an die Bearbeitung der Aufgaben gebunden, die mithilfe der Materialien dann in der Regel individuell oder kooperativ erfolgt.

Das Differenzierungskonzept sieht vor, dass ein Teil der Aufgaben auf alternativen Lösungswegen gelöst werden kann. Das Klausurtraining am Ende des Kapitels verbindet zwei Funktionen: die Vorbereitung und das Üben von Klausuren sowie die Bearbeitung eines methodischen Schwerpunkts. Schließlich wird auf der jeweils letzten Seite das Kapitel inhaltlich zusammengefasst. Zur Eigenkontrolle kann das Gelernte mittels eines Kompetenzchecks mit den Unterrichtszielen abgeglichen werden. Hinweise auf weiterführende Literatur und Internetangebote runden das Angebot ab. Mithilfe dieser Konzeption wird angestrebt, dass das Heftthema selbstständig im Sinne des entdeckenden Lernens erschlossen wird.