Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Fjodor Dostojewskij
ISBN-13: 9783038200321
Einband: Buch
Seiten: 254
Gewicht: 299 g
Format: 185x116x27 mm
Sprache: Deutsch

Aufzeichnungen aus dem Abseits

Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
0
Dostojewskij, FjodorFJODOR DOSTOJEWSKIJ, geboren am 21. November 1821, war ursprünglich Leutnant in St. Petersburg. Er quittierte seinen Dienst 1844, um freier Schriftsteller zu werden. Berühmt ist er insbesonde- re für seine fünf großen Romane Verbrechen und Strafe, Der Idiot, Böse Geister und Die Brüder Karamasow. Er verstarb am 9. Februar 1881 in St. Petersburg.

Ingold, Felix Philipp
FELIX PHILIPP INGOLD lebt und arbeitet nach langjähriger Lehr- und Forschungstätigkeit als Schriftsteller, Publizist und Übersetzer in Romainmôtier/VD. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehören der Petrarca-Preis für literarische Übersetzung, der Ernst-Jandl-Preis für Lyrik, der Erlanger Preis für Übersetzung als Poesie und der Basler Lyrik-Preis. Im Dörlemann Verlag erschienen: »Als Gruß zu lesen«. Rus sische Lyrik von 2000 bis 1800.
3
Erst seit dem frühen 20. Jahrhundert gelten "Die Aufzeichnungen aus dem Abseits" als ein Hauptwerk nicht nur Fjodor Dostojewskijs, sondern der russischen Erzählkunst insgesamt. Für das Verständnis der großen Romane Dostojewskijs sind sie ein Schlüsseltext.
Die Aufzeichnungen aus dem Abseits - sie erschienen erstmals 1864 - sind in zwei Teile gegliedert. Entgegen der Chronologie bietet Teil I ("Das Abseits") den kommentierenden Nachtrag zu dem autobiographischen Bericht, der in Teil II ("Bei nassem Schnee") erstattet wird, faktisch und zeitlich dem Kommentar jedoch vorgeordnet ist. Der Erzähler erläutert, analysiert und rechtfertigt also seine Lebensgeschichte, noch bevor er sie dem Leser dargeboten hat. Dass der "abseitige Mensch", der alles daransetzt, seine unverwechselbare Eigenart gegenüber der mehrheitlichen Gleichmacherei und Anpassung zu behaupten, auf solche Weise typisiert und gleichsam als Modell vorgeführt wird, ist eins der zahlreichen Paradoxa, die das Faszinosum wie auch die Provokation der Aufzeichnungen ausmachen.
Autor: Fjodor Dostojewskij
ワbersetzung von: Felix Philipp Ingold
Dostojewskij, FjodorFJODOR DOSTOJEWSKIJ, geboren am 21. November 1821, war ursprünglich Leutnant in St. Petersburg. Er quittierte seinen Dienst 1844, um freier Schriftsteller zu werden. Berühmt ist er insbesonde- re für seine fünf großen Romane Verbrechen und Strafe, Der Idiot, Böse Geister und Die Brüder Karamasow. Er verstarb am 9. Februar 1881 in St. Petersburg.

Ingold, Felix Philipp
FELIX PHILIPP INGOLD lebt und arbeitet nach langjähriger Lehr- und Forschungstätigkeit als Schriftsteller, Publizist und Übersetzer in Romainmôtier/VD. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehören der Petrarca-Preis für literarische Übersetzung, der Ernst-Jandl-Preis für Lyrik, der Erlanger Preis für Übersetzung als Poesie und der Basler Lyrik-Preis. Im Dörlemann Verlag erschienen: »Als Gruß zu lesen«. Rus sische Lyrik von 2000 bis 1800.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Fjodor Dostojewskij
ISBN-13 :: 9783038200321
ISBN: 3038200328
Erscheinungsjahr: 15.08.2016
Verlag: Doerlemann Verlag
Gewicht: 299g
Seiten: 254
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 185x116x27 mm