Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Guido Mingels
ISBN-13: 9783037740552
Einband: Taschenbuch
Seiten: 319
Gewicht: 564 g
Format: 198x140x30 mm
Sprache: Deutsch

Reisen ins Landesinnere

Reportagen aus der Schweiz
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
Guido Mingels, geboren 1970, stammt aus Dagmersellen in der Nähe von Luzern und ist Reporter beim Spiegel. Er arbeitete lange für DAS MAGAZIN des Tages-Anzeigers, zunächst als Redaktor, später als Autor in New York. 2003 mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichnet, publizierte Mingels seine Reportagen u.a. auch im ZEIT-Magazin, SZ-Magazin und in GEO. Mingels lebt mit seiner Familie in Hamburg. Andri Pol, geboren 1961, besuchte die Schule für Gestaltung Luzern und das Royal College of Art London. Er lebt in Basel und in Weggis und arbeitet für Magazine wie DAS MAGAZIN, ZEIT-Magazin, Stern, Geo, DU und veröffentlichte verschiedene Buchpublikationen, darunter sein neuestes Buch: 'Where is Japan'.
Gute Reportagen, so sagt man, fangen die Zeit ein, sehr gute frieren sie ein und haben auf lange Sicht Bestand. In diesem Sinne lesen sich auch die Texte von Guido Mingels, heute Reporter beim "Spiegel", der fast zehn Jahre lang zuerst als Redakteur und dann als stellvertretender Chefredakteur des "Tagesanzeiger"-Magazins seismographisch den Schweizer Eigenheiten nachspürte. Haben die Schweizer Humor? Wie vergnügt sich die Dorfjugend am Wochenende? Gibt es zuviel Demokratie in der Schweiz? Und braucht das Land eine Revolution? Es sind Fragen wie diese, denen Mingels nachgeht. Und jede einzelne Reportage ist eine intensive Begegnung mit Menschen, Ereignissen und Meinungen. Mingels, Reporter mit Haut und Haar, steigt mit dem Innenminister auf Tourenski durch die verschneiten Alpen, geht auf Wohnungssuche im umkämpften Immobilienmarkt Zürichs, spricht mit der Protestjugend vom Schwarzen Block und porträtiert einen Lehrer am Rande des Nervenzusammenbruchs. Fallgeschichten, mit Preisen bedacht und zu Klassikern ihres Genres geworden. Fallgeschichten, die in ihrer Summe die Gegenwart abbilden und sich zu einem gültigen Bild dieses Landes zusammensetzen. Illustriert werden diese "Reisen ins Landesinnere" durch die Fotografien Andri Pols, dessen feingründiger und ironischer Blick die Beobachtungen von Guido Mingels aufs Vortrefflichste ergänzt.
Meisterhafte Schweiz-Reportagen von Guido Mingels, die sich zu einem gültigen Bild dieses Landes zusammensetzen und seismografisch den Eigenheiten der Schweiz nachspüren.
Autor: Guido Mingels
Fotografien von: Andri Pol
Guido Mingels, geboren 1970, stammt aus Dagmersellen in der Nähe von Luzern und ist Reporter beim Spiegel. Er arbeitete lange für DAS MAGAZIN des Tages-Anzeigers, zunächst als Redaktor, später als Autor in New York. 2003 mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichnet, publizierte Mingels seine Reportagen u.a. auch im ZEIT-Magazin, SZ-Magazin und in GEO. Mingels lebt mit seiner Familie in Hamburg. Andri Pol, geboren 1961, besuchte die Schule für Gestaltung Luzern und das Royal College of Art London. Er lebt in Basel und in Weggis und arbeitet für Magazine wie DAS MAGAZIN, ZEIT-Magazin, Stern, Geo, DU und veröffentlichte verschiedene Buchpublikationen, darunter sein neuestes Buch: 'Where is Japan'.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Guido Mingels
ISBN-13 :: 9783037740552
ISBN: 3037740558
Erscheinungsjahr: 01.09.2012
Verlag: APPLAUS Medien AG
Gewicht: 564g
Seiten: 319
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 198x140x30 mm, mit Fotografien