Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Anna Netrebko
ISBN-13: 0028948257881
Einband: 2:AC, 2 Audio-CD(s)
Seiten: 0
Gewicht: 107 g
Format: 141x125x12 mm
Sprache: Deutsch

Gala der Stars (Hörzu)

Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
0
Wolfgang Amadeus Mozart wurde als Sohn von Leopold Mozart in Salzburg geboren. Er unternahm bereits in jungen Jahren mit seinem Vater und seiner Schwester Konzertreisen durch ganz Europa und wurde dadurch als Wunderkind berühmt. 1769 trat er in den Dienst des Erzbischofs in Salzburg ein. Ab 1781 lebte Mozart in Wien, wo er seine größten Erfolge als Opernkomponist feiern konnte.Giuseppe Fortunino Francesco Verdi, geb. 1813 in Le Roncole, Herzogtum Parma, gest. 1901 in Mailand, war ein italienischer Komponist der Romantik, der vor allem durch seine Opern berühmt wurde.
Verdi, der aus einfachen Verhältnissen stammte, fiel früh durch sein außergewöhnliches Talent auf. Er erhielt von einem Organisten musikalischen Unterricht und 1823 wurde er mit Unterstützung eines musikverständigen Mäzens, des Kaufmanns Antonio Barezzi in Busseto, in das dortige Gymnasium aufgenommen. Bald vertrat er den Dorforganisten in der Kirche. Nachdem ihn das Konservatorium in Mailand 1832 abgelehnt hatte, wurde er - wiederum mit Barezzis Unterstützung - Privatschüler von Vincenzo Lavigna, einem Schüler von Paisiello. 1834 wurde er Organist und 1836 Musikdirektor in Busseto und heiratete Barezzis Tochter Margherita (die beiden Kinder aus dieser Ehe starben jeweils kurz nach der Geburt). In diesen Jahren studierte er intensiv nicht nur "Kontrapunkt" und die Grundlagen der Operngestaltung, sondern beschäftigte sich auch mit Politik und Literatur.
1838 ging Verdi erneut nach Mailand. Seine Oper "Oberto, Conte di San Bonifacio" wurde 1839 mit Erfolg aufgeführt. Mit seinem Werk "Nabucodonosor" (1842; später "Nabucco" genannt) wurde Giuseppe Verdi als führender italienischer Opernkomponist anerkannt.
3
"Gala der Stars" versammelt auf 2CDs die fraglos größten Sängerinnen und Sänger unserer Zeit. Die Stimmen von Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Cecilia Bartoli, Rolando Villazón, Elina Garanca und Bryn Terfel nehmen ihre Hörer mit auf einen glamourösen Gala-Abend, mit auf eine Reise zu den großen Klassikern der Operngeschichte.
Rolando Villazón präsentiert "La donna è mobile" (Rigoletto), Cecilia Bartoli singt "Casta Diva (Norma), Jonas Kaufmann die sehnsuchtsvolle Bildnis-Arie aus Mozarts Zauberflöte, Anna Netrebko Dvoráks betörendes "Lied an den Mond" aus seiner Oper Rusalka, um nur einige Arien zu nennen.
Stimmungsvoll ergänzt wird die Auswahl durch beliebte Opernchöre, wie den Gefangenenchor aus Verdis Nabucco oder den Summchor aus Puccinis Madama Butterfly.
Es spielen das Mahler Chamber Orchester, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Staatskapelle Dresden oder die Wiener Philharmoniker unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Marco Armiliato oder Yannick Nézet-Séguin.
4
CD 1:
1. "La donna è mobile" - Rolando Villazón
2. O mio babbino caro - Anna Netrebko
3. Séguedille et Duo: "Près des remparts de Séville" - Elina Garanca
4. Entr'acte - London Symphony Orchestra
5. "E lucevan le stelle" - Jonas Kaufmann
6. (3b) Preghiera: "Giusto Cielo, in tal periglio" (Anna, Coro) - Scena: "Ahi, padre!" (Anna, Erisso) - Cecilia Bartoli
7. "Va, pensiero, sull'ali dorate" - Orchestra del Teatro alla Scala di Milano
8. Mesicku na nebi hlubokém - Anna Netrebko
9. "La dolcissima effigie" - Rolando Villazón
10. "Mon coeur s'ouvre à ta voix" - Elina Garanca
11. "Cielo e mar" - Jonas Kaufmann
12. "Casta Diva" - Cecilia Bartoli
13. Overture - Berliner Philharmoniker
14. Barcarolle - Anna Netrebko
15. "Il padre!" - "Tenda natal" - Rolando Villazón
16. "Vedi! le fosche notturne spoglie" - Orchestra del Teatro alla Scala di Milano
17. "Recitar!...Vesti la giubba" - Jonas Kaufmann
CD 2:
1. "Voi che sapete" - Cecilia Bartoli
2. "Dies Bildnis ist bezaubernd schön" - Jonas Kaufmann
3. "Parto, ma tu ben mio" - Elina Garanca
4. "Un'aura amorosa" - Rolando Villazón
5. "Crudele!-Ah no, mio bene!" - "Non mi dir, bell'idol" (Excerpt) - Anna Netrebko
6. "Là ci darem la mano" - Cecilia Bartoli
7. "O Isis und Osiris, welche Wonne!" - Mahler Chamber Orchestra
8. "Pa-Pa-Pa-Pa-Pa-Pa-Papagena!" - Cecilia Bartoli
9. "Ach, so fromm" - Jonas Kaufmann
10. Carceleras - Elina Garanca
11. Coro a bocca chiusa - Philharmonia Orchestra
12. "Libiamo ne'lieti calici" - Rolando Villazón
13. "Che gelida manina" (Live At Gasteig, München / 2007) - Rolando Villazón
14. Viens, Mallika, ... Dôme épais (Excerpt) - Anna Netrebko
15. "Intanto, amici, qua...Viva il vino spumeggiante" - Jonas Kaufmann
16. Overture - London Symphony Orchestra
17. "Non più mesta" - William Matteuzzi
Instrumenten Solist: Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Cecilia Bartoli, Rolando Villazon
Wolfgang Amadeus Mozart wurde als Sohn von Leopold Mozart in Salzburg geboren. Er unternahm bereits in jungen Jahren mit seinem Vater und seiner Schwester Konzertreisen durch ganz Europa und wurde dadurch als Wunderkind berühmt. 1769 trat er in den Dienst des Erzbischofs in Salzburg ein. Ab 1781 lebte Mozart in Wien, wo er seine größten Erfolge als Opernkomponist feiern konnte.Giuseppe Fortunino Francesco Verdi, geb. 1813 in Le Roncole, Herzogtum Parma, gest. 1901 in Mailand, war ein italienischer Komponist der Romantik, der vor allem durch seine Opern berühmt wurde.
Verdi, der aus einfachen Verhältnissen stammte, fiel früh durch sein außergewöhnliches Talent auf. Er erhielt von einem Organisten musikalischen Unterricht und 1823 wurde er mit Unterstützung eines musikverständigen Mäzens, des Kaufmanns Antonio Barezzi in Busseto, in das dortige Gymnasium aufgenommen. Bald vertrat er den Dorforganisten in der Kirche. Nachdem ihn das Konservatorium in Mailand 1832 abgelehnt hatte, wurde er - wiederum mit Barezzis Unterstützung - Privatschüler von Vincenzo Lavigna, einem Schüler von Paisiello. 1834 wurde er Organist und 1836 Musikdirektor in Busseto und heiratete Barezzis Tochter Margherita (die beiden Kinder aus dieser Ehe starben jeweils kurz nach der Geburt). In diesen Jahren studierte er intensiv nicht nur "Kontrapunkt" und die Grundlagen der Operngestaltung, sondern beschäftigte sich auch mit Politik und Literatur.
1838 ging Verdi erneut nach Mailand. Seine Oper "Oberto, Conte di San Bonifacio" wurde 1839 mit Erfolg aufgeführt. Mit seinem Werk "Nabucodonosor" (1842; später "Nabucco" genannt) wurde Giuseppe Verdi als führender italienischer Opernkomponist anerkannt.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Anna Netrebko
ISBN-13 :: 0028948257881
ISBN: 8948257889
Erscheinungsjahr: 03.06.2016
Verlag: Universal Vertrieb
Gewicht: 107g
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Audio-CD, 141x125x12 mm